+
Die Polizei fahndet derzeit nach zwei Rennfahrern, die auf der A 95 gefährliche Überholmanöver an den Tag legten. (Symbolbild)

Gefährliche Überholmanöver

Schock-Moment auf A 95: Frau (36) landet plötzlich in Autorennen - Polizei sucht nach diesem Porsche

  • schließen

Zwei bislang unbekannte Fahrer lieferten sich am Samstag ein Autorennen auf der A 95. Einer der beiden überholte auf dem Seitenstreifen. 

  • Zu einem Autorennen kam es am Samstag auf der A 95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen. 
  • Eine 36-Jährige Frau wurde sowohl von links als auch von rechts auf dem Seitenstreifen überholt. 
  • Die Polizei fahndet nach den Rasern

Penzberg/Iffeldorf - Auf der A 95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen kam es am Samstag zu einem gefährlichen Überholmanöver. Eine 36-Jährige aus Ettal war gegen 15.15 Uhr mit ihrem Nissan X-Trail auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Sie erschrak, da sie plötzlich von einem dunkelfarbenen Kombi auf Höhe Penzberg/Iffeldorf auf dem Seitenstreifen überholt. 

Gefährliche Fahrweise auf A 95 - Raser überholt auf Seitenstreifen

Gleichzeitig überholte links ein dunkelgrauer Porsche 911. Der dunkelfarbene Kombi scherte nach dem Überholvorgang wieder auf den rechten Fahrsteifen ein und die beiden Raser setzten ihr Rennen mit hoher Geschwindigkeit fort. Aufgrund der gefährlichen Fahrweise könne es sein, dass weiteren Verkehrsteilnehmern eines der beiden Fahrzeuge aufgefallen sei, so die Verkehrspolizeiinspektion Weilheim. 

Die Ettalerin gab laut den Weilheimer Polizeibeamten an, dass sie zum Zeitpunkt des Überholmanövers der anderen beiden Fahrzeuge, mit etwa 120 km/h unterwegs war. Schätzungsweise fuhren der Porsche und der dunkle Kombi also rund 200 km/h schnell. 

Verkehrspolizeiinspektion Weilheim bittet um Hinweise zu den Rennfahrern

Da keines der beiden Kennzeichen bekannt ist, bittet die Verkehrspolizeiinspektion Weilheim um Hinweise zu den beiden Fahrern oder den Fahrzeugen. Die Telefonnummer lautet 0881/640 302.

Am Sonntag ist ein Lamborghini-Fahrer mit seinem Sportwagen bei Weilheim gerast. Als die Polizei den Sportwagen stoppen wollte, fuhr er einfach weiter - ein Polizist konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. 

Ebenfalls auf der A95 haben sich ein BMW-Fahrer und ein Audi-Fahrer ein illegales Rennen geliefert. Die Raser gefährdeten durch Überholmanöver andere Verkehrsteilnehmer und werden nun von der Polizei gejagt.

Als ein Fahrer über eine Autobahn in der Tschechischen Republik fuhr, staunte er am Ende nicht schlecht: Ihm bot sich ein ungewöhnlicher Anblick, den er wohl nie vergessen wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peißenberg: Feuerwerksdepot in alter Wasserreserve
50 Jahre lang hielt die alte Wasserreserve oberhalb des Michelswegs einen Dornröschenschlaf. Nun soll der über 100 Jahre alte Betonbau eine neue Nutzung bekommen: …
Peißenberg: Feuerwerksdepot in alter Wasserreserve
Martin Pape: Erstmals ein Oderdinger als Pollinger Bürgermeister
Auch wenn er erst seit Anfang Mai im Amt ist, hat Pollings Neu-Bürgermeister Martin Pape (CSU) bereits Geschichte geschrieben: Der 53-Jährige ist seit der Eingemeindung …
Martin Pape: Erstmals ein Oderdinger als Pollinger Bürgermeister
Penzberger Jobmesse in Corona-Zeiten: Per Videochat auf Suche nach einem Ausbildungsplatz
Video-Chat statt persönlichem Gespräch. Vorträge am PC statt Mitmach-Aktionen: Wegen der Corona-Pandemie konnte die Ausbildungs- und Jobmesse am Mittwoch in Penzberg nur …
Penzberger Jobmesse in Corona-Zeiten: Per Videochat auf Suche nach einem Ausbildungsplatz
Busbahnhof soll Ende Juni fertig sein und auch ein WC-Problem beheben
Noch bestimmen am Weilheimer Busbahnhof die Baufahrzeuge das Geschehen. Mit dem erhofften Betriebsbeginn Anfang April wurde es nichts. Doch jetzt ist ein Ende in Sicht – …
Busbahnhof soll Ende Juni fertig sein und auch ein WC-Problem beheben

Kommentare