+
Green statt Fußballplatz: Bayern-Spieler Thomas Müller (r.) und FC-Augsburg-Manager Stefan Reuter (l.) beim „Voltaren Charity Golf Cup“ in Iffeldorf. 

Turnier in Iffeldorf

Thomas Müller griff zum Golfschläger

Iffeldorf - Er kann was am Ball, der Thomas Müller. Er kann aber nicht nur mit Fußbällen, sondern auch mit Golfbällen umgehen.

Den Meistertitel hat Fußballer Thomas Müller mit seinem FC Bayern München seit vergangenem Wochenende in der Tasche. Der gebürtige Pähler kann aber nicht nur mit dem Fußball ausgezeichnet umgehen. Er ist auch ein sehr guter Golfer. Das zeigte er diese Woche bei einem Wohltätigkeitsturnier auf dem Gelände des Land- und Golfclubs St. Eurach bei Iffeldorf.

Bei dem Turnier griffen sowohl Schauspieler Günther Maria Halmer als auch eine Reihe ehemaliger Sport-Größen zum Golfschläger: der Speerwurf-Olympiasieger von 1972, Klaus Wolfermann aus Penzberg, die ehemaligen FC-Bayern-Spieler Stefan Reuter, der heute Manager des FC Augsburg ist, und Franz „Bulle“ Roth, der frühere VfB-Stuttgart-Profi Karl Allgöwer und der ehemalige Halleneuropameister im Hochsprung, Carlo Thränhardt. Das Turnier gibt es seit 2010.

Laut Veranstalter brachte der sechste „Voltaren Charity Golf Cup“ 25 000 Euro ein. Die Spende nahm Bayern-Spieler Müller für die „Nicolaidis YoungWings“-Stiftung entgegen, deren Botschafter er ist. Die Stiftung helfe Kindern und Jugendlichen, die ein enges Familienmitglied verloren haben, diese Extremsituation zu meistern, sagte er. „Mit der Spende haben wir die Möglichkeit, unser Angebot auszubauen.“ 

wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach der Maibaum-Rückkehr: Penzberg feiert am 1. Mai
Jetzt liegt der Penzberger Maibaum wieder in der Layritzhalle. Am 1. Mai wird groß gefeiert - beim Maibaum-Aufstellen vor der Stadthalle.
Nach der Maibaum-Rückkehr: Penzberg feiert am 1. Mai
Sparkasse bald runderneuert
Die „Sparkasse Oberland“ unterzieht ihre Hauptstelle  in Weilheim einem „Facelifting“: Die Fassaden werden saniert und aufgefrischt.
Sparkasse bald runderneuert
E.ON-Tochter betreibt weiter die Stromnetze im Ort
Wenn Gemeinden Verträge mit Netzbetreibern abschließen, ist das meist eine langfristige Sache. Wessobrunn hat sich deshalb ein Sonderkündigungsrecht erbeten - und …
E.ON-Tochter betreibt weiter die Stromnetze im Ort
Im „Feyerabendhaus“ dahoam
Vom Theaterstück bis zu den Goaßlschnalzern: Heimat- und Trachtenverein stellte sich  mit großem Programm vor
Im „Feyerabendhaus“ dahoam

Kommentare