+

Kerzen vom Christbaum gerissen

Unbekannte  rissen eine Lichterkette  vom  Christbaum bei St. Pölten. Jetzt wurde eine neue angebracht. 

Weilheim - Ein jähes Ende fand die Beleuchtung des Christbaums an der Kirche St. Pölten am Unteren Graben. Sie strahlte nur wenige Tage, dann wurde sie Opfer Unbekannter. Die Rowdys rissen in der Zeit vom zweiten Weihnachtsfeiertag, Montag, 26. Dezember, bis Dienstag, 27. Dezember, die Lichterkette herunter und trampelten auf ihr herum, sodass sie kaputtging. Der Schaden beläuft sich laut Bernd Schewe, Vizechef der Weilheimer Polizei, auf rund 500 bis 600 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise, Telefon 0881/6400. Wie ein Mitarbeiter der Stadtwerke gestern zur Heimatzeitung sagte, wurde der Baum am Dienstagnachmittag erneut mit Kerzen geschmückt, wofür eine Hebebühne aufgebaut werden musste. Die sechs Christbäume auf öffentlichen Plätzen im Stadtgebiet stehen in der Regel bis zum Dreikönigstag am 6. Januar. gre / Foto: ruder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerinnen (81/82)stoßen zusammen
Zum Teil schwer verletzt wurden zwei alte Damen, eine 81 Jahre alt, die andere 82 Jahre, die  mit ihren Rädern in Weilheim zusammenstieße
Radlerinnen (81/82)stoßen zusammen
Doch keine Gebührensenkung
Kein Hoffnung konnte Iffeldorfs Bürgermeister Hubert Kroiß bei der Bürgerversammlung zu den Wassergebühren machen. Der Preis wird heuer nicht gesenkt. Denn die Gemeinde …
Doch keine Gebührensenkung
Kampfabstimmung bei der CSU
Der Penzberger CSU-Ortsverband hat in einer turbulenten Hauptversammlung seine neue Führungsriege gewählt. Vorsitzender Nick Lisson setzte sich in einer Kampfabstimmung …
Kampfabstimmung bei der CSU
Nostalgische Träume auf der Berghalde
Die Penzberger Berghalde war Schauplatz des großen Oldtimer-Treffens: Die Oldtimerfreunde im AMC Penzberg luden zum zweitägigen Stelldichein von Autos, Motorrädern und …
Nostalgische Träume auf der Berghalde

Kommentare