+

Kerzen vom Christbaum gerissen

Unbekannte  rissen eine Lichterkette  vom  Christbaum bei St. Pölten. Jetzt wurde eine neue angebracht. 

Weilheim - Ein jähes Ende fand die Beleuchtung des Christbaums an der Kirche St. Pölten am Unteren Graben. Sie strahlte nur wenige Tage, dann wurde sie Opfer Unbekannter. Die Rowdys rissen in der Zeit vom zweiten Weihnachtsfeiertag, Montag, 26. Dezember, bis Dienstag, 27. Dezember, die Lichterkette herunter und trampelten auf ihr herum, sodass sie kaputtging. Der Schaden beläuft sich laut Bernd Schewe, Vizechef der Weilheimer Polizei, auf rund 500 bis 600 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise, Telefon 0881/6400. Wie ein Mitarbeiter der Stadtwerke gestern zur Heimatzeitung sagte, wurde der Baum am Dienstagnachmittag erneut mit Kerzen geschmückt, wofür eine Hebebühne aufgebaut werden musste. Die sechs Christbäume auf öffentlichen Plätzen im Stadtgebiet stehen in der Regel bis zum Dreikönigstag am 6. Januar. gre / Foto: ruder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Weilheim
Welche Kandidaten ziehen für den Wahlkreis Weilheim in den Bundestag ein? Hier finden Sie am Wahlabend die Hochrechnungen der einzelnen Gemeinden.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Weilheim
Zug zerfetzt Papierlaster: Schuldfrage in Schongau geklärt
Ein vollbesetzter Zug der Bayerischen Regiobahn hat am Dienstagnachmittag in Schongau bei der UPM-Werkseinfahrt einen Lkw gerammt. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt, …
Zug zerfetzt Papierlaster: Schuldfrage in Schongau geklärt
Die Sparkasse verbindet
Nur über die Straße gehen mussten die Mitarbeiter der Sparkasse von ihrer alten in die neue Filiale in Hohenpeißenberg. Die wurde am Montagabend eröffnet. 
Die Sparkasse verbindet
Einzigartiges „Tiefenlicht“: Neue Ausstellung in Penzberg
Es ist eine in ihrer Vielfalt und Größe weltweit einzigartige Ausstellung, die ab Samstag im Museum Penzberg zu sehen ist: 76 Hinterglasbilder von 39 Künstlern des 20. …
Einzigartiges „Tiefenlicht“: Neue Ausstellung in Penzberg

Kommentare