Aktuelles Interview

Auch ohne Schnaps ließe sich gut feiern 

  • schließen

Weilheim – Ausschank von Alkohol ist auf dem Christkindlmarkt verboten. Dagegen wehrt sich nun die Marinekameradschaft. Das sagt Sozialpädagogin Petra Regauer:

Update: Der Stadtrat hat beschlossen, dass "Glühwein mit Schuss" auf dem Christkindlmarkt wieder erlaubtist.

Die Marinekameradschaft will, dass der Stadtrat den Beschluss aufhebt, wonach der Ausschank von hochprozentigem Alkohol auf dem Christkindlmarkt untersagt ist. Dazu die Sozialpädagogin Petra Regauer vom Gesundheitsamt Weilheim, eine Vorkämpferin für Aktionen gegen den Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen.

Was sagen Sie zu dem Antrag?

Petra Regauer ist gegen Hochprozentiges auf dem Christkindlmarkt.

Ich finde ihn kontraproduktiv für die Suchtprävention im gesamten Landkreis.

Weilheim war die erste Gemeinde, die sich 2010 der landkreisweiten Aktion „Wir geben Halt“ gegen Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen angeschlossen hat. Der Stadtrat hat im März 2012 einstimmig beschlossen, auf Hochprozentiges auf dem Weihnachtsmarkt zu verzichten. Kurz darauf haben Söchering und Penzberg nachgezogen.

Hat es was gebracht?

Es geht darum zu zeigen, dass es möglich ist, auch ohne Hochprozentiges lustig zu sein und gut zu feiern. Auf dem Weilheimer Weihnachtsmarkt gab es in den letzten vier Jahren viel weniger Schlägereien und Sachbeschädigungen. Das wurde mehrmals auf Sicherheitsbesprechungen gewürdigt. Auch viele Standbetreiber finden das Schnaps-Verbot sehr gut. Und überhaupt: Auch auf der Französischen Woche wird kein Schnaps ausgeschenkt

Gab’s finanzielle Einbußen?

Meines Wissens hatte der Stand der Marine in den letzten Jahren keine finanziellen Einbußen zu vermelden, er ist weiterhin beliebt und leistet tolle Arbeit mit der Spende der Einnahmen für soziale Projekte.

Fragen: gre

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in der Innenstadt
In Penzberg fuhr ein Unbekannter ein Auto an und flüchtete. Zu dem Ärger kommt ein hoher Schaden.
Unfallflucht in der Innenstadt
Aus für „Begegnungsstätte“
Das Aus ist besiegelt: Die Penzberger „Begegnungsstätte“ in der Rathauspassage hat am Freitag, 2. Juni, das letzte Mal geöffnet. Die ehrenamtlichen Helfer müssen die …
Aus für „Begegnungsstätte“
Rennradfahrer schwer verletzt
Bei einem Unfall am Fuße des Forster Bergs ist am  Freitagnachmittag gegen 14 Uhr ein Rennradfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck schwer verletzt worden.
Rennradfahrer schwer verletzt
Beherzte Hilfe, die Leben rettete
Weilheim – Sie haben einer 20-Jährigen am Dietlhofer See das Leben gerettet: Restaurant-Inhaber Armando Sozzo und sein Mitarbeiter Francesco Bovienzo schildern die …
Beherzte Hilfe, die Leben rettete

Kommentare