Jesuskind aus Krippe gestohlen

Pähl - Enttäuschung beim Gartenbauverein in Pähl: Unbekannte haben aus der großen Krippe der Gartler auf dem Kirchplatz ausgerechnet die Jesusfigur gestohlen.

Entdeckt wurde der Diebstahl am Dienstagabend vom Vereinsvorsitzenden Franz Wild. Er wollte gerade die Heilig-Drei-König-Figuren in der Krippe bei der Pfarrkirche St. Laurentius aufstellen. Die Tat ereignete sich wohl am Montag. „Am Sonntag war die Figur hundertprozentig noch da“, so Wild.

Die verschwundene, etwa 40 Zentimeter große Kunststofffigur hat laut dem Vereinschef einen Wert von rund 60 Euro. Mehr noch als das Geld ärgert Wild jedoch der ideelle Verlust, schließlich war das Jesuskind zentrales Element der Krippe. Und überhaupt: „Es war einfach eine schöne Figur.“ Zum Glück hatten die Gartler schnell Ersatz zur Hand, damit ihre Krippe mit den prächtigen, 1,60 bis 1,70 Meter großen Holzfiguren wieder vollständig ist.

Bei der Polizei war Wild trotz des Ärgers jedoch nicht. Eine Anzeige wolle er nicht erstatten, sagt er. Der Gartlerchef und seine Vorstandskollegen hoffen darauf, dass der Dieb Reue zeigt. „Er soll die Figur einfach in die Krippe zurücklegen“, sagt Wild.

Andreas Baar

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wellenbad-Umfrage: 990 machten mit
Penzberg - 990 Menschen haben sich an der Wellenbad-Umfrage beteiligt, die die „Bürger für Penzberg“ (BfP) initiiert haben. Nun liegt das Ergebnis vor.
Wellenbad-Umfrage: 990 machten mit
„Ich finde, es ist uns gut gelungen“
Huglfing – Nach gut 14 Monaten Bauzeit hat Huglfing ein modernes Schützenheim. Es ist  mit zwölf elektronischen Schießständen und einem Stand mit Seilzug für …
„Ich finde, es ist uns gut gelungen“
Bilder, die auf eine innere Reise führen
Weilheim - Es fehlt nicht an Vergleichen, an Parallelen und an Interpretationen für die Bilder von Ulrike Donié. Umso mehr überraschte, dass die Künstlerin in ihren …
Bilder, die auf eine innere Reise führen
Dobrindt „in der Oase“
Peißenberg - Für Bundesminister Alexander Dobrindt war der CSU-Neujahrsempfang in Peißenberg  ein Heimspiel. Rund 80 Besucher waren gekommen.
Dobrindt „in der Oase“

Kommentare