Matthias Bischl darf vorerst nicht im Europacup starten.

Kein Startplatz für Bischl im Europacup

Obersöchering - Rückschlag für Matthias Bischl: Der Biathlet aus Obersöchering wurde nicht für das deutsche IBU-Cup-Team nominiert.

Zwei Tage spannte ihn der fünfköpfige Trainerrat des Deutschen Ski-Verbands (DSV) auf die Folter, dann wusste Matthias Bischl, dass er auch in diesem Winter vorerst nur im Deutschland-Pokal starten wird. „Dann muss ich darüber meine Erfahrungen sammeln“, verkündete der Biathlet aus Obersöchering enttäuscht, der drauf und dran gewesen ist, sich beim Ausscheidungsrennen in Obertilliach für das deutsche IBU-Cup-Team zu qualifizieren.

Zum Leidwesen des Sportsoldaten zählte bei der Nominierung nicht allein die reine Leistung. Nach zwei Sprintrennen wies er ebenso wie Michael Rösch 40 Punkte auf. Nach langwierigen Beratungen gaben die Trainer jedoch grünes Licht für den Staffel-Olympiasieger von Turin. „Es war von Anfang an klar, dass es nicht streng nach Noten und Punkten geht“, kommentierte Stefan Schwarzbach die Entscheidung der Übungsleiter. Der DSV-Sprecher betonte außerdem, „dass es nicht so ist, dass in irgendeiner Weise jemand bevorteilt wird“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf B472 - E-Bike-Fahrer stirbt
Eine Tour mit dem E-Bike nahm am Samstagnachmittag bei Bad Heilbrunn für einen Mann ein tödliches Ende. Er wurde beim Überqueren der B472 zwischen Ober- und …
Tödlicher Unfall auf B472 - E-Bike-Fahrer stirbt
Erfolg in Penzberg und Rosenheim: Gleich vier Stammzellenspenden nach Blutkrebs-Aktionen
„Ärmel hoch gegen Blutkrebs“ hieß es vergangenes Jahr parallel in Penzberg und Rosenheim. Jetzt zeigt sich: Die zwei Typisierungsaktionen hatten - statistisch gesehen - …
Erfolg in Penzberg und Rosenheim: Gleich vier Stammzellenspenden nach Blutkrebs-Aktionen
Aikido-Meister kam zum Jubiläum
Es war ein Ereignis der besonderen Art für die Mitglieder der Sparte „Aikido“ des TSV Weilheim. Zu ihrem 25-jährigen Bestehen waren Aikidoka auch aus München, Straubing …
Aikido-Meister kam zum Jubiläum
Live ist (noch) schöner als im Internet
„Sommers Weltliteratur to go“ begeisterte 350 Besucher in der Reihe „Literatur erleben“ am Gymnasium Weilheim.
Live ist (noch) schöner als im Internet

Kommentare