Ab Mai hat Unterhausen eine Krippe für Kleinkinder. Gestern wurde Hebauf gefeiert. Foto: Emanuel Gronau

Kinderkrippe in Unterhausen: Das Dach ist dicht

Weilheim - Richtfest ist am Freitagvormittag am Erweiterungsbau des Kindergartens in Unterhausen gefeiert worden.

Dem Wetter und Arbeitseifer der Handwerker - beidem ist es zu verdanken, dass das Dach des Erweiterungsbaus am Kindergarten „Dorfspatzen Unterhausen“ noch vor Weihnachten dicht war. Gestern Vormittag war Richtfest, und zweiter Bürgermeister Ingo Remesch dankte der Firma „Holzbau Rieperdinger“ und den anderen Beteiligten für die gute Arbeit trotz des engen Terminplans.

Voraussichtlich ab Mai werden im Erweiterungsbau 15 Krippenkinder betreut. Geplant ist ein Gruppen-, Schlaf- und Personalraum. Außerdem kommen Garderoben und eine Küche für den Kindergarten unter. Die „Dorfspatzen“ räumen dafür das Parterre im alten Bau, in das dann ein Umkleideraum für die Feuerwehr kommt. Insgesamt kosten Neu- und Umbau 885 000 Euro. Eine halbe Million Euro übernimmt die Stadt, den Rest der Freistaat. Damit der Erweiterungsbau Platz hat, wurde im September in einem aufwändigen Verfahren der denkmalgeschützte „Troadstadl“ versetzt, der jetzt am Friedhof steht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steingadener Blütentage locken 11 000 Besucher an
Mit 140 Ausstellern für Garten, Kunst und Kultur, Ausstellungen und Vorträgen wurden die Steingadener Blütentage im historischen Fohlenhof erneut zu einem großen Erfolg. 
Steingadener Blütentage locken 11 000 Besucher an
Aus pikantem Grund: Problem-Pfaue treiben ganzes Dorf in den Wahnsinn - Jetzt hat der Spuk ein Ende
Drei Pfaue terrorisierten tagelang ein Dorf in Bayern: Anwohner konnten in Magnetsried nicht mehr schlafen - aus einem pikanten Grund. Jetzt ist Schluss mit Radau.
Aus pikantem Grund: Problem-Pfaue treiben ganzes Dorf in den Wahnsinn - Jetzt hat der Spuk ein Ende
Halteverbot und mehr Parkplätze - Verkehrsplaner für Nantesbuch und Oberhof eingeschaltet
Ein Verkehrsplaner soll für Nantesbuch und Oberhof im Norden von Penzberg prüfen, wie der Verkehr sicherer und flüssiger werden kann. Im Gespräch sind sowohl ein …
Halteverbot und mehr Parkplätze - Verkehrsplaner für Nantesbuch und Oberhof eingeschaltet
Stelldichein der „Dinosaurier“ und „Pferde“
Bei der Firma „HK Engineering“ von Hans Kleissl war ein ganz besonderes Spektakel zu erleben. Aus ganz Deutschland und auch aus Österreich kamen Fahrer mit ihren alten …
Stelldichein der „Dinosaurier“ und „Pferde“

Kommentare