Von Kochbuch bis "Faironika"

Weilheim - Die Vereine und Verbände bieten auf der Oberlandausstellung (Orla) vom 15. bis 19. September nicht nur Informationen, sondern auch Mitmach-Aktionen.

Die stellvertretende Kreisbäurin Brigitte Albrecht ist seit Jahrzehnten mit anderen Landwirtinnen im Bäuerinnencafé dabei. „Wir verkaufen selbstgebackene Kuchen. Die Nachfrage ist seit Jahren ungebrochen hoch“, erzählt sie. Dieses Jahr steht laut Albrecht eine besondere Aktion an: „Wir verkaufen ein Käsekuchen-Backbuch, für Käsekuchen in allen Variationen.“ Der Erlös gehe an die Dorfhelferinnenstationen und den bäuerlichen Hilfsdienst.

Auch der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) ist auf der Orla vertreten. Kreisvorsitzender Bernhard Heger betont, dass es vor allem darum gehe, „die faire Milch“ vorzustellen: „Wir werden mit unserer Kuh ,Faironika‘ da sein. Die Verbraucher und auch die Bauern sollen aufgeklärt werden, was passiert, wenn sich in der Agrarpolitik nichts ändert.“ Am Stand kann fair gehandelte Milch direkt verkostet werden und Kinder können an der „Faironika“ das Melken üben.

Elisabeth Doll, Meisterin der ländlichen Landwirtschaft bei den „Gartenbäuerinnen und Kräuterpädagogen Oberland“, ist an den ersten beiden Ausstellungstagen gemeinsam mit anderen Mitgliedern am Stand des Landwirtschaftsamts zu finden. „Wir werden vorführen, wie man Kräutersalz selbst herstellt und dieses dann verkaufen“, kündigt sie ab. Außerdem plane der Verein ein Kräuterrätsel und Tipps zum Trocknen von Kräutern.

Auch interessant

Kommentare