+
FDP-Bürgermeisterkandidatin Saika Gebauer-Merx (v. 4. v. l.) mit (v. v. l.) Heribert Metzler, Veronika Rohm, Julia Wich, Judith Haberkorn, Walter Hüglin, (h. v. l.) Ralf Gebauer, Karl-Heinz Schmidt, Albert Duin und Morten Faust. 

Einstimmig gewählt

Saika Gebauer-Merx tritt für FDP als Bürgermeisterkandidatin an

  • schließen

Die Weilheimer FDP war sich einig: Saika Gebauer-Merx soll bei der Kommunalwahl 2020 als Bürgermeisterkandidatin antreten. Die Diplom-Juristin (49) übernimmt bereits mehrere politische Aufgaben. 

Weilheim – Der FDP-Ortsverband Weilheim-Pfaffenwinkel steht geschlossen hinter Saika Gebauer-Merx: Das zeigte sich bei der Versammlung am Dienstagabend. In der Gaststätte „Taj Mahal“ in Weilheim trafen sich die Mitglieder zur Wahl eines Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl 2020.

Unter Aufsicht von Wahlleiter Albert Duin, Mitglied des Bayerischen Landtages und wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, gaben die acht anwesenden Ortsvereinsmitglieder ihre Stimme ab. Einstimmig wurde Gebauer-Merx zur FDP-Bürgermeisterkandidatin gewählt. „Ich freue mich riesig“, so die 49-jährige Diplom-Juristin, „das ist eine tolle Bestätigung.“

Dafür setzt sich FDP-Bürgermeisterkandidatin Saika Gebauer-Merx ein

Gebauer-Merx sitzt seit 2014 im Weilheimer Stadtrat. Sie ist Mitglied des Verkehrsausschusses und des Konzessionierungsausschusses sowie Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses. Seit 2017 ist sie zudem Freie Besitzerin im Landesvorstand der bayerischen FDP und stellvertretende Vorsitzende der Liberalen Frauen Bayern. Schon bei der Kommunalwahl 2014 trat sie als Bürgermeisterkandidatin an. „Seit der letzten Wahl sind meine politischen Aufgaben mehr geworden“, sagte sie, „aber für Kommunalpolitik nehme ich mir immer Zeit.“ Als „wohl wichtigstes Thema für alle Parteien im Wahlkampf“ nennt sie die Ortsumfahrung. „Ich plädiere für eine Tunnellösung. Es darf keinen weiteren Flächenverbrauch geben“, sagte sie.

Zudem setze sie sich für den Abbau von bürokratischen Hürden und die Beschleunigung von Bauvorhaben ein. Eine Herzensangelegenheit sei ihr außerdem der Erhalt des Weilheimer Krankenhauses. „Wir brauchen kleine Häuser wie in Weilheim und Schongau“, sagte sie. Die Patienten seien auf Versorgung vor Ort angewiesen. „Richtig einsteigen in den Wahlkampf“ wolle der Ortsverband im Herbst, so die frisch gekürte Kandidatin.

nema

Lesen Sie auch: Weilheims Grüne: Manuel Neulinger will Bürgermeister werden. 

Auch interessant: SPD will Horst Martin als Kandidat fürs Bürgermeisteramt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Polizei hat viel zu vermelden: Schwerer Unfall auf der B 2, Auto landet im Garten, Obdachloser zündet Haus an
Viel zu tun gab es heute für die Weilheimer Polizei: Sie wurden von einem Einsatz zum nächsten gerufen. Hier die Meldungen im Überblick. 
Die Polizei hat viel zu vermelden: Schwerer Unfall auf der B 2, Auto landet im Garten, Obdachloser zündet Haus an
Schlagloch auf der Bahnstrecke: Schienenersatzverkehr zwischen Schongau und Peißenberg
Wegen einer Gleisverwerfung, fuhren am Mittwoch keine Züge zwischen Schongau und Peißenberg. Stattdessen wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
Schlagloch auf der Bahnstrecke: Schienenersatzverkehr zwischen Schongau und Peißenberg
Erfolg durch Leistung: „Maler- und Lackiererinnung Oberland“ hat 33 neue Gesellen
Die „Maler- und Lackiererinnung Oberland“ hat 33 neue Gesellen. Der Handwerker-Nachwuchs wurde in einer Feierstunde im Pollinger Bibliotheksaal freigesprochen.
Erfolg durch Leistung: „Maler- und Lackiererinnung Oberland“ hat 33 neue Gesellen
Landwirt vergisst über Weg gespannte Schnur - Radfahrer (61) stürzt schwer
Die Unachtsamkeit eines Landwirts ist am Dienstagnachmittag einem Radfahrer (61) auf dem Grambacherweg bei Böbing zum Verhängnis geworden.
Landwirt vergisst über Weg gespannte Schnur - Radfahrer (61) stürzt schwer

Kommentare