Abschied an der Mariensäule: (vorn v.li.) Neupriester Thomas Kleinle, Kaplan Andreas Demel, Karin Pecher und Schwester Bärbel; (hinten v.li.) Stadtpfarrer Dr. Ulrich Lindl und die Laudatoren, Kirchenpfleger Hubert Lauter, Pfarrgemeinderatsvorsitzende Heidi Mohr und Ursula Elbert als Mitglied der Kirchenverwaltung für das Haus „Emmaus“. foto: gro

Kräuterbuschen voll mit guten Wünschen

Weilheim - Beim Festgottesdienst zum Patrozinium der Weilheimer Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt wurden auch vier Mitarbeiter der Pfarreiengemeinschaft verabschiedet.

15 Jahre war Karin Pecher das "Urgestein in der Verwaltung" der Pfarreiengemeinschaft, jetzt geht die 65-Jährige in den Ruhestand. Schwester Bärbel Thomae (47) von den Missionarinnen Christi hat sieben Jahre das Haus "Emmaus" geleitet, sie übernimmt jetzt neue Aufgaben in Maria Kirchental in Österreich. Neupriester Thomas Kleinle (26) tritt in Mindelheim eine Kaplanstelle an und Kaplan Andreas Demel (38) wird Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Am Blender westlich von Kempten. Alle vier erhielten zum Abschied Geschenke und Kräuterbuschen, in denen "die guten Wünsche für alle, die weggehen, eingebunden sind", wie Frauenbunds-Vorsitzende Christine Lang sagte.

Auch interessant

Kommentare