Krankenhaus Penzberg: BfP fordert öffentliche Diskussion

Penzberg - Die "Bürger für Penzberg" haben den Landrat aufgefordert, vor einer Entscheidung die Konzepte für das Penzberger Krankenhaus offenzulegen.

Nächste Woche geht es voraussichtlich darum, ob Starnberg oder Garmisch-Partenkirchen den Zuschlag für das Penzberger Krankenhaus erhält. Vorstand und Fraktion der „Bürger für Penzberg“ (BfP) warnten gestern vor dem Angebot aus Garmisch. Zugleich sprachen sie sich für die Starnberger Variante aus. Die BfP forderte zudem, dass nicht allein der Aufsichtsrat der Krankenhaus-GmbH und der Kreistag entscheiden dürfe. Sie verlangten von Landrat Dr. Friedrich Zeller, dass er den Penzbergern die Konzepte zuvor in einer öffentlichen Podiumsdiskussion offenlegen soll.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kita St. Hedwig: Ausbau im Herbst fertig
Im April 2018 hatte die Gemeinde Böbing dem Orden der Hedwig-Schwestern den Kindergarten abgekauft. Kostenpunkt: 600 000 Euro. Jetzt wird für weitere 350 000 bis 400 000 …
Kita St. Hedwig: Ausbau im Herbst fertig
Langes Warten am Bahnübergang
Geduld mitbringen müssen Autofahrer derzeit an zwei Bahnübergängen zwischen Penzberg und Seeshaupt. Hier werden die Schranken derzeit per Hand geöffnet und geschlossen. …
Langes Warten am Bahnübergang
„Fun-Arena“ auf 1600 Quadratmetern
Peißenberg bekommt einen Indoor-Freizeitpark – in der ehemaligen Verkaufs- und Lagerhalle von „Daller-Tracht“ an der Max-Planck-Straße. Der Bauausschuss segnete den …
„Fun-Arena“ auf 1600 Quadratmetern
Wird aus einstiger Kult-Kneipe ein Stadthotel?
Neue Pläne für die ehemaligen „Bader-Stuben“ in der Hofstraße: Aus dem seit Jahren leer stehenden Gebäude soll ein kleines Stadthotel werden. Der Bauausschuss des …
Wird aus einstiger Kult-Kneipe ein Stadthotel?

Kommentare