Ins Krankenhaus geprügelt

Penzberg - Rabiat ging ein Penzberger (39) zu Werke: Er verprügelte seinen Bekannten (33). Dieser landete im Krankenhaus, der Schläger wurde festgenommen.

Zu der Auseinandersetzung kam es am Freitag gegen 14.20 Uhr in einer Tiefgarage an der Karlstraße in Penzberg. Dort wurde das 33-jährige Opfer, ein Penzberger, von dem 39-Jährigen abgepasst. Als der 33-Jährige aus dem Wagen ausstieg, schlug ihm der Bekannte die Autotür an den Kopf. Anschließend warf der 39-Jährige einen Autoreifen auf seinen Gegenüber. Doch damit nicht genug: Der rabiate Bekannte trat noch mehrmals auf sein am Boden liegendes Opfer ein. Der 33-Jährige konnte jedoch flüchten und begab sich ins Klinikum Penzberg. Von dort aus wurde die Polizei alarmiert. Was die Gründe für die Attacke waren, ist noch unklar, die Polizei ermittelt.

Der Täter wurde festgenommen und seine Personalien aufgenommen. Dann durfte er die Wache wieder verlassen. Der 39-Jährige handelte sich eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung ein. Sein Opfer aber blieb mit Prellungen am Kopf und Abschürfungen stationär im Krankenhaus.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Azubis, mehr Frauen als Chefs
Die deutsche „Roche“-Sparte will heuer in Penzberg mehr Azubis einstellen. Außerdem soll die Frauenquote in Führungsposition weiter gesteigert werden. Die …
Mehr Azubis, mehr Frauen als Chefs
Wohin mit den Fahrrädern in der Altstadt?
Die Stadt Weilheim will an fünf Standorten Metallbügel für Fahrräder installieren.  Um das Material dafür wurde im Bauausschuss diskutiert.
Wohin mit den Fahrrädern in der Altstadt?
Jazz wie eine kurvige Strecke mit  Ausblicken
Das Foyer reichte nicht fürs Konzert: Zum Auftritt des „Johannes Enders Quartetts“ war am Freitagabend auch der Hauptraum der Tiefstollenhalle gut gefüllt. Der aus …
Jazz wie eine kurvige Strecke mit  Ausblicken
Dobrindts türkisches Pendant heißt Mahut Gebür
Mit zwei Schlägen zapfte Alexander Dobrindt am Sonntag beim Starkbieranstich der CSU das erste Fass an – nicht ohne vorher geprüft zu haben, ob der Zapfhahn zu ist. So …
Dobrindts türkisches Pendant heißt Mahut Gebür

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare