Krankenhaus Penzberg: Votum sorgt bei Nachbarn für Ärger

Penzberg - Nach der Entscheidung des Kreistags, das Penzberger Krankenhaus an das Klinikum Starnberg zu übertragen, üben Garmischer Kreisräte Kritik an ihrem Landrat.

Dem Vernehmen war es eine Forderung an die Bieter aus Starnberg und Garmisch, dass deren Gremien von den Angeboten Bescheid wissen. Dass dies bei Garmisch offenbar nicht der Fall gewesen war, hatten einige Mitglieder des Kreistags Weilheim-Schongau moniert. Deren Bedenken: Was ist dieses Angebot wert? Was passiert, wenn Weilheim-Schongau den Zuschlag Garmisch-Partenkirchen erteilt, der dortige Kreistag aber nicht dahinter steht?

Kritik übten deshalb jetzt Mitglieder des Kreistags Garmisch-Partenkirchen an ihrem Landrat Harald Kühn (CSU). „Wütend und verärgert“ ist die Murnauer SPD-Kreisrätin Elisabeth Maise-Bell, die im Aufsichtsrat des Klinikums Garmisch sitzt: Denn das Angebot des Klinikums für die Übernahme des Krankenhauses Penzberg hat Maise-Ball bis heute nicht gesehen - weder im Aufsichtsrat noch im Kreistag. Andere Kreisräte wie Grünen-Sprecherin Tessy Lödermann teilen die Kritik nicht. Es einen Beschluss für grundsätzliche Gespräche gegeben. Mehr erwartet die Garmischerin nicht (mehr zu dem Streit in der Mittwochsausgabe).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Biergarten-Saison 2019: Gögerl-Wirtschaft bleibt zu - Stadt will Notbetrieb
Sie macht gerade keinen sehr einladenden Eindruck, die Weilheimer „Waldwirtschaft am Gögerl“. Und es wird noch etwas dauern, bis sich das ändert. Die Stadt will das so …
Aus für Biergarten-Saison 2019: Gögerl-Wirtschaft bleibt zu - Stadt will Notbetrieb
Idyllischer Pfad: „Heseloher Weg“ wird wieder geöffnet - einfach war diese Entscheidung aber nicht
Der Weilheimer Geh- und Radweg „Heseloher Weg“ soll jetzt doch gebaut bzw. wieder geöffnet werden – in einer einfachen Variante. Der Vorschlag führte zu einem …
Idyllischer Pfad: „Heseloher Weg“ wird wieder geöffnet - einfach war diese Entscheidung aber nicht
Kuh entkommt beim Metzger: Tierschützerin kann „Drama“ nicht mitansehen - und springt dazwischen
Wirbel um eine Kuh in Seeshaupt: Am Freitag entkam das Tier auf dem Weg zum dortigen Metzger. Eine Tierschützerin, die zufällig des Weges kam, startete eine verzweifelte …
Kuh entkommt beim Metzger: Tierschützerin kann „Drama“ nicht mitansehen - und springt dazwischen
Nach skurrilem Umkleide-Unfall an Weiher: So schützt sich die Stadt vor weiteren Klagen
Zweimal wurde die Stadt Penzberg wegen einer umgestürzten Badekabine am Eitzenberger Weiher verklagt. Nun probiert es die Stadt wieder mit Kabinen, ändert aber ein …
Nach skurrilem Umkleide-Unfall an Weiher: So schützt sich die Stadt vor weiteren Klagen

Kommentare