1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Kreisbote

Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft trifft sich

Erstellt:

Kommentare

Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft
Die zu ehrenden Geburtstagskinder vorne v. li.: Edith Messerschmid (2. Schützenmeisterin), Susanne Hirschvogel (50 Jahre), Isabelle Meißner (70), Josef Bauer (85), Edith Förster (80), Josefine Berndt (70), Elke Hopf (70), Karl Bauer (90). Hinten v. li.: Antonio Fittipaldi (70), Sergio Saggio (70), Willi Mayr (70), Hans Gröbl (80), Franz Rosmanit (75), Seabstian Ferchl (1. Schützenmeister). © Privat

Weilheim – Die Generalversammlung der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Weilheim fand trotz der eingehaltenen Corona-Maßnahmen in großem Rahmen statt.

Der Haushaltsplan und das Schützenmeisteramt erhielten von der Versammlung einstimmig die Entlastung. Damit konnten die zahlreichen Ehrungen vorgenommen werden. Es gab Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und für runde und halbrunde Geburtstage.

Außerdem gab es wie immer Teilwahlen. Der Erste Schützenmeister Sebastian Ferchl und der Erste Sportleiter Hermann Plötz wurden einstimmig wieder gewählt.

Neu im Amt ist als Schriftführerin Diana Büttner für die ausscheidende Marianne Kilgenstein. Diese bekam für ihre Arbeit großen Applaus und ein Geschenk.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Auch interessant

Kommentare