1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Kreisbote

Beste Stimmung beim Landfrauentag in Raisting 

Erstellt:

Von: Dieter Roettig

Kommentare

Raisting – „Richtig gut leben“ lautete das Motto des Landfrauentags vom BBV-Kreisverband Weilheim-Schongau, der nach zwei Jahren Corona-bedingter Zwangspause in Raistinger „Gasthof Zur Post“ stattfand. Ein Rezept, wie das funktioniert, wurde gleich mitgeliefert: Gute lebenswerte und wirtschaftliche Rahmenbedingungen für unsere Bauern, damit sie regionale Lebensmittel in bester Qualität für eine gesunde Ernährung liefern können.

Talkshow beim Landfrauentag
1 / 5Wurden zu einer spontanen Talkshow beim Landfrauentag in Raisting verdonnert: Wolfgang Taffertshofer, Susann Enders, Brigitte Gronau, Martin Höck und Harald Mansi (von links). Ganz links Kreisbäuerin Christine Sulzenbacher und ganz rechts ihre Stellvertreterin Maria Lidl. © Roettig
 Talkshow beim Landfrauentag
2 / 5Wurden zu einer spontanen Talkshow beim Landfrauentag in Raisting verdonnert: Wolfgang Taffertshofer, Susann Enders, Brigitte Gronau, Martin Höck und Harald Mansi (von links). Ganz links Kreisbäuerin Christine Sulzenbacher und ganz rechts ihre Stellvertreterin Maria Lidl. © Roettig
Hauswirtschaftsmeisterin beim Landfrauentag in Raisting
3 / 5Hauswirtschaftsmeisterin Bernadette Karg (Mitte) wurde von Kreisbäuerin Christine Sulzenbacher (links) und ihrer Stellvertreterin Maria Lidl (rechts) geehrt. © Roettig
Brautfrisuren-Vorführung von Loretta Vinko
4 / 5Brautfrisuren-Vorführung von Loretta Vinko mit Modell Maria Kaiser beim Landfrauentag in Raisting. © Roettig
Landfrauentag nach Corona-Pause
5 / 5Erster Landfrauentag nach der.jpg © Roettig

Kreisbäuerin Christine Sulzenbacher konnte im voll besetzten Saal illustre Gäste begrüßen, darunter Veronika Ostermeier vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie Kreisrätin Ramona Asam in Vertretung von Weilheims Bürgermeister Markus Loth. Die Landtagsabgeordnete Susann Enders, der stellvertretende Landrat Wolfgang Taffertshofer, Kreisrätin Brigitte Gronau sowie Wielenbachs Bürgermeister Harald Mansi und sein Kollege Martin Höck aus Raisting wurden nach der Begrüßung gleich auf die Bühne zu einer überraschenden Talkshow gebeten.

Die Antworten auf die Frage nach regionalem Konsum gingen vom Einkauf im Dorfladen, beim Bauern direkt über den Wochenmarkt bis zum Supermarkt, wo inzwischen immer mehr Produkte aus der Region angeboten werden. Die wegen Flächenfraß immer wieder angeprangerte Vermehrung von Supermärkten und Discountern mit ihren riesigen Parkplätzen brachte überraschende Antworten. Der Flächenentzug der Landwirte sei nicht allein Folge der großen Märkte, sondern vor allem dem Wunsch der Bürger nach einem Eigenheim auf der grünen Wiese geschuldet. Über die Hälfte der täglich verbrauchten 13 Hektar Fläche in Bayern werden für Siedlungszwecke genutzt, ein Viertel für Straßen- und Verkehrswege und nur ein Viertel für Gewerbe- und Industrieflächen.

Statt immer mehr Siedlungen mit Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern rund um die Gemeinden zu genehmigen, solle man sich lieber Gedanken um die innerörtliche Verdichtung machen. Wolfgang Taffertshofer schränkte ein, Weilheim-Schongau sei ein „Zuzugslandkreis“, in dem man Flächenfraß oft nicht verhindern könne. Kreisrätin Brigitte Gronau prangerte auch die geplante Weilheim-Umfahrung an, die zu viel Natur zerstöre. Man solle lieber den ÖPNV ausbauen und mehr Geld in ein besseres Radwegenetz investieren.

Zum Programm des Landfrauentags gehören auch Auszeichnungen. Diesmal wurde die Hauswirtschaftsmeisterin Bernadette Karg (22) aus Etting/Polling für ihren erfolgreichen Abschluss geehrt. Sie ist nicht in der elterlichen Landwirtschaft tätig, sondern arbeitet als Dorfhelferin.

„Wo Schwalben nisten wohnt das Glück“ sagt ein altes Sprichwort. Da sich die flotten Flieger gerne in Viehställen und landwirtschaftlichen Gebäuden ansiedeln, wurde ein Fotowettbewerb ausgelobt. Gewonnen hat Rupert Siglreitmaier, gefolgt von Caroline Ludi und Klaus Popenfuß, deren Arbeiten im Saal ausgehängt wurden.

Die Ortsverbände Raisting, Fischen, Pähl und Wielenbach haben den diesjährigen Landfrauentag ausgerichtet. Sie organisierten auch einen kleinen Markt mit regionalen Produkten und Handwerksangeboten. Unter anderen führte die Peißenberger Friseurmeisterin Loretta Vinko Brautfrisuren vor. Modell war Maria Kaiser von der ebenfalls ausstellenden Trachtenschneiderei Stacheter aus Baiern.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Kommentare