1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Kreisbote

Stadt startet Weilheimer LadenZauber

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mihriban Dincel

Kommentare

Weihnachtsgeschenke
Die Sonderaktion bietet die Gelegenheit besondere Geschenke für die Liebsten zu finden. © Symbolbild: Bildagentur PantherMedia / beatabecla

Weilheim – Für einige Markthändler kam die Absage des Christkindlmarkts sicher unerwartet und nun fallen auch der Andreasmarkt am Sonntag, 28. November, und folglich der verkaufsoffene Sonntag aus. Doch alternativ startet die Stadt nun den „Weilheimer LadenZauber“.

Bei diesem können die Standbetreiber ihre weihnachtlichen Waren von Freitag, 3., bis Samstag, 4. Dezember, im Einzelhandel anbieten. Hierfür stellen einige Geschäfte der Innenstadt einen Tisch in Nähe des Eingangsbereiches zur Verfügung. Somit können doch noch einige weihnachtliche Schmuckstücke ergattert werden.

Um den Standort der Händler zu erfahren, wird es für die Kunden einen Flyer mit den verschiedenen Angeboten geben und ein Christbaum mit der entsprechenden Nummerierung vor dem Geschäft ist das Erkennungszeichen.

Zwar steht noch nicht bei allen Markthändlern fest, wo genau sie zu finden sein werden. Doch bei einigen herrscht bereits Gewissheit.

Im Kaufhaus Rid wird Gronau Photographie Kalender, Postkarten, Bücher und kleine Geschenke mit Bildern vor allem aus der Region anbieten. Außerdem wird dort eine Spendenaktion für die Fluthilfe Oberland e.V. veranstaltet, bei der es für Spender Upcycling-Tüten aus alten Kalendern als Dankeschön gibt.

Im Schonschön sind Farbenfroher, einzigartiger Edelstahlschmuck und Accessoires sowie Unikate auf Papier von little Freigeist erhältlich.  

Im Weltladen bietet der  Verein Aprogida Kinderjacken und Decken aus Wolle, Taschen und andere kunsthandwerkliche Accessoires aus Ecuador zur Unterstützung der indigenen Bevölkerung.

Im Friedoline können dekorative und nützliche Unikate aus Patchworkarbeiten von Ursula Rebel erworben werden.

Alge Unverpackt beherbergt Die Seifensieder und ihre handgemachten Naturseifen aus Garmisch-Partenkirchen.

Im Reisebüro Simader gibt es zwei Benefizaktionen: Ein Wunsch-Christbaum für Herzenswünsche von Senioren des städtischen Bürgerheims und der Verkauf von Miniaturziegelsteine zu Gunsten der Kinderschulspeisung (KISS) an der Weilheimer DERPART Schule in Togo.

Im Modehaus Echter finden Interessierte an diesen zwei Tagen individuellen Schmuck aus der Weilheimer Goldschmiede Haas.                     

Auch hat der Herzogsägmühler Laden an diesem einen Samstag von 11 bis 16 Uhr geöffnet und bietet mit Liebe zum Detail hergestellte, handwerkliche Produkte aus den Werkstätten für Menschen mit Behinderung an.

In der Parfümerie Wiedemann hat die Verpackungshütte am Marienplatz einen Platz gefunden und Geschenke können dort direkt verpackt werden.  

Im Atelier Frank Fischer sind verspielt-edle und archaisch ausgefallene Bilder, Karten und Objekte sowie Amulette, Runen und Einhandruten aus Eibenholz aus dem Atelier Manhuru zu finden.   

Im Zwischenraum – Popup-Fläche (Pöltnerstraße 1, ehemals Stöppel) wird Naheliegendes und Überraschendes rund um das Thema Papier vom Weilheimer Paletti Store geboten.

Außerdem erzählt Pfarrer Birkle am Samstag, 4. Dezember, um 11 Uhr vom Heiligen Nikolaus in der Kirche Mariä Himmelfahrt. (Auch als Livestream: https://bit.ly/Nikolaus2021). Danach verteilt der Heilige Nikolaus Mandarinen an die Kinder in der Stadt.

Weitere Aktionen können gegebenenfalls folgen.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Auch interessant

Kommentare