Auf die Gesundheitswoche. Am kommenden Sonntag ist Auftakt auf der Neuen Bergehalde. foto: fkn

Im Labyrinth die Mitte finden

Peißenberg - In Peißenberg startet am Sonntag die Aktionswoche „Treffpunkt Gesundheit“. Das Programm der zweiten Auflage ist abwechslungsreich.

„Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.“ Mit diesem Zitat von Sebastian Kneipp geht es am Sonntag in den zweiten „Treffpunkt Gesundheit Peißenberg“. „Ermutigt durch die erste Auflage im Frühjahr 2011 haben „wir uns entschlossen, vom 28. April bis einschließlich 5.Mai die zweite Peißenberger Gesundheitswoche durchzuführen“, so Gottfried Koppold vom Organisationsteam. „Wir“, das ist ein Zusammenschluss aus Bürgervereinigung, SPD, CSU, DGB, Handels- und Gewerbeverein sowie dem Verein „Lebenswertes Peißenberg“.

Ebenso wie viele Wege nach Rom führten, gebe es nicht das Rezept für Gesundheit. „Ganz in diesem Sinne können wir Ihnen heute mit dem vorliegenden Programm wieder eine Vielfalt an ,Wegen zur Gesundheit’ präsentieren, die Ihnen auch das vielfältige Angebot in Peißenberg aufzeigen“, heißt es denn auch auf der Homepage der Gesundheitswoche. Ebenso vielfältig sind dann auch die Kurse und Veranstaltungen, die von Firmen, Vereinen, Schulen und Kindergärten gestaltet werden.

Zum Auftakt des „Treffpunkt Gesundheit“ am Sonntag heißt es „Zur Mitte finden“ bei der Begehung eines Wiesenlabyrinths auf der Neuen Bergehalde, das vom Team des Meditationsweges in die Wiese gegenüber der Knappengedächtniskapelle gemäht wird. Hier wird auch um 16 Uhr die Gesundheitswoche eröffnet. Das Labyrinth sei ein Sinnbild für den menschlichen Lebensweg, das Unterwegs-Sein auf Kehren und Biegungen. Anders als beim Irrgarten verliere man sich aber nicht, so die Beschreibung.

Infos zur Gesundheitswoche sowie das ausführliche Programm gibt es im Internet unter der Adresse www.treffpunkt-peissenberg.de.

Auch interessant

Kommentare