Penzberg bewirbt sich für Landesgartenschau

Penzberg - Penzberg bewirbt sich für die kleine Landesgartenschau im Jahr 2021. Das hat der Stadtrat nach längerem Zögern beschlossen.

Die Gartenschau, die alle zwei Jahre in einer anderen bayerischen Kleinstadt stattfindet, steht unter dem Motto „Natur in der Stadt“. Heuer ist sie in Tirschenreuth. Im Landkreis bewirbt sich auch Schongau für die Schau. Der Penzberger Stadtrat hatte, wie berichtet, im vergangenen Juni noch gezögert. Er bat sich Bedenkzeit aus angesichts der Millionen-Beträge, die andere Städte im Vorfeld für ihre Gartenschauen investiert hatten. Nun stimmte der Stadtrat mehrheitlich für die Bewerbung, die zirka 16.000 Euro kosten wird. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis Ende des Jahres.

Stadtbaumeister Klement hatte zuvor geworben, dass im Rahmen der städtebaulichen Entwicklung ohnehin angedacht sei, die vorhandenen Grünräume im Stadtgebiet aufzuwerten. „Landschaftsgärtnerisch gestaltete Bachläufe und grüne Wege durch die Stadt könnten zu einem Merkmal der Stadt Penzberg werden“, so Klement. Würde Penzberg den Zuschlag für die Landesgartenschau erhalten, hätte man ein „interessantes Ziel“, so der Stadtbaumeister, noch dazu eines, das mit bis zu 1,6 Millionen Euro vom Freistaat gefördert wird (mehr in der Dienstagsausgabe).

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare