Pähl

Demolierte Autos und Autofahrer mit viel Glück

Pähl - So kaputt, dass sie nicht mehr gefahren werden konnten, waren zwei Autos nach einem Unfall am Montagabend in Fischen. Wie durch ein Wunder wurde aber niemand verletzt.

Gegen 19.50 Uhr war ein 21-Jähriger aus Wörthsee auf der Dießener Straße in Richtung Herrschinger Straße unterwegs. Eine Hohenpeißenbergerin (40) fuhr da gerade auf der Herrschinger Straße in Richtung Pähl. Der 21-Jährige bog nach links in die Herrschinger Straße ein und missachtete die Vorfahrt der von links kommenden Hohenpeißenbergerin. Das Auto der Frau prallte frontal gegen den Wagen des 21-Jährigen. Zum Glück übte die Feuerwehr Fischen gerade in der Nähe. Die Einsatzkräfte sicherten sofort die Unfallstelle und beseitigten ausgetretenen Sprit. Verletzt wurden die beiden Autofahrer nicht, ihre Autos waren aber völlig demoliert und wurden abgeschleppt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 11 000 Euro. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Müll kostet die Kommunen im Landkreis viel Geld: Produzenten von Einweg- und Wegwerfartikeln sollen mitzahlen 
Stadtreinigung ist eine teure Sache. Die Politik will Kommunen nun entlasten: Hersteller von Einweg- und Wegwerfartikeln sollen sich an den Kosten der Räumdienste …
Müll kostet die Kommunen im Landkreis viel Geld: Produzenten von Einweg- und Wegwerfartikeln sollen mitzahlen 
Zur Zukunft Europas machten sich nun Schüler aus Penzberg und Peißenberg Gedanken
Schüler aus ganz Bayern, die am Wettbewerb „YOUrope – es geht um dich“ teilgenommen haben, mussten sich mit der Zukunft Europas auseinandersetzen. Dazu erstellten sie …
Zur Zukunft Europas machten sich nun Schüler aus Penzberg und Peißenberg Gedanken
Schwitzen im Landkreis - so extrem war die Hitze im Juli
Der Juli war vor allem eines: heiß. Auch auf dem Hohen Peißenberg gab es einen Hitzerekord. Wetterbeobachter Siegmar Lorenz vom meteorologischen Observatorium berichtet.
Schwitzen im Landkreis - so extrem war die Hitze im Juli

Kommentare