76-Jähriger nach Unfall in Lebensgefahr

Peißenberg - In akuter Lebensgefahr, so die Polizei, schwebt ein Schongauer (76) nach einer Kollision zweier Autos auf der Peißenberger Umgehung am Donnerstagabend.

Laut Polizei wollte der Schongauer gegen 17.30 Uhr in einer unübersichtlichen Rechstkurve einen Laster überholen. Dabei stieß sein Wagen mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines Weilheimers (39) zusammen und wurde auch noch gegen das Heck des Lasters geschleudert. Der 39-Jährige erlitt schwere Verletzungen, der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Der Schongauer wurde per Rettungshubschrauber ins Murnauer Unfallkrankenhaus geflogen. Ein Polizeihubschrauber war für Übersichtsaufnahmen im Einsatz, auch Rotes Kreuz und ehrenamtliche Johanniter waren vor Ort.

Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei gestern auf rund 14 000 Euro. Die Bundesstraße 472 war mehrere Stunden lang gesperrt.

Auch interessant

Kommentare