+
Symbolfoto.

Auf der A95

Drei Verletzte wegen Aquaplanings

Landkreis  -  Gleich vier Unfälle wegen Aquaplanings gab es heute  zwischen 6.50 und 8.30 Uhr auf der Autobahn 95 auf Landkreisflur. Die Bilanz sind drei Leichtverletzte, der Schaden wird  auf rund 30 000 Euro geschätzt.

Ein 24-jähriger Penzberger überholte in Fahrtrichtung München bei Iffeldorf einen 34-jährigen Böbinger. Dabei geriet er ins Schleudern und prallte gegen dessen Wagen. Der 24-Jährige wurde ins Krankenhaus Penzberg eingeliefert.

Bei Seeshaupt rutschte ein 25-jähriger Münchener, der in Richtung Garmisch unterwegs war, in die Mittelleitplanke und verletzte sich dabei. Teile seines Wagens blieben auf der Fahrbahn liegen, über die ein Auto fuhr, das beschädigt wurde.

Einen 47-jährigen Seehausener erwischte es bei Sindelsdorf. Er prallte gegen die Leitplanke und zog sich ein Schleudertrauma zu. Auch sein Auto verlor Teile, über die ein Wagen fuhr, der dabei beschädigt wurde.

Schließlich traf es einen 52-jährigen Habacher, der bei Iffeldorf gegen  die Leitplanke prallte. Er blieb unverletzt, der Schaden an seinem Auto beträgt etwa 5300 Euro.

td

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vergessen, den Joint wegzuräumen
Als ein Sanitäter einen Schongauer behandelte, entdeckte er bei ihm einen Joint und zeigte ihn darum an. Der 54-Jährige erhielt eine Geldstrafe. 
Vergessen, den Joint wegzuräumen
Mutter kämpft für autistischen Sohn
Maikel (10) aus Schongau geht in die Grundschule Forst. Er ist Autist und braucht eine Schulbegleitung. Doch das Jugendamt hat die Stunden gekürzt. Die Mutter kämpft …
Mutter kämpft für autistischen Sohn

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare