Als „Cutani“ im Mittelalter zu Hause: Kerstin Uhl. sts

Abtauchen ins Lagerleben des Mittelalters

Weilheim - Wenn Kerstin Uhl aus Weilheim ins mittelalterliche Lagerleben eintaucht, zieht sie nicht nur die entsprechende Kleidung an: Sogar ihr Name ändert sich.

„Cutani“ heißt Kerstin Uhl dann, wie eine Tochter von Herzog Tassilo III., der nach der Legende das Kloster Polling gegründet hat. Zur 1000-Jahr-Feier von Weilheim organisiert Uhl nun federführend ein solches Lager beim Naturfreundehaus. Vom 17. bis 19. September ist dort unter dem Titel „Wilhaim 1010“ ein Militärlager zu sehen - mit einer Ausstattung, die laut Uhl „zu etwa 95 Prozent historisch belegbar ist“. Die Besucher können übers Gelände schlendern und dabei eine Reise in jene historische Epoche unternehmen, in der Weilheim und Polling erstmals urkundlich erwähnt wurden. Bisher sind laut Uhl etwa 80 Teilnehmer angemeldet, die bei dem Lager mitwirken wollen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landrats-Kandidaten: Alle wollen Wohnbau und beide Krankenhäuser
Der große Schlagabtausch blieb aus: Sachlich präsentierten sich bei der Podiumsdiskussion die neun Kandidaten für den Landrat. Knapp 200 Besucher kamen auf Einladung von …
Landrats-Kandidaten: Alle wollen Wohnbau und beide Krankenhäuser
Sparkasse Oberland knackt 3-Milliarden-Euro-Marke
Die 3-Milliarden-EuroSchwelle hat die Sparkasse Oberland bereits überschritten. Das Geldvermögen der Kunden erreichte 2019 einen Wert von 3,1 Milliarden Euro. Dies waren …
Sparkasse Oberland knackt 3-Milliarden-Euro-Marke

Kommentare