Ärger um Kreisstraße

Burggen/Penzberg - Einige hatten es schon vermutet: Der umstrittene Ausbau der Kreisstraße WM6 bei Burggen ist teurer geworden. Das sorgte für Ärger im Kreistag:

Nachdem der Kreisausschuss sich noch geweigert hatte, eine Kostensteigerung von 106 000 Euro durchzuwinken, genehmigte der Kreistag bei seiner Sitzung in Penzberg die Schlussrechnung – zähneknirschend. Allerdings blieb den Kreisräten nichts anderes übrig, als die Mehrung zu akzeptieren. Denn die Regierung von Oberbayern hat dem Landkreis „dringend empfohlen“, die Rechnung zu bezahlen, wolle er nicht auf einen Schadenersatzprozess zusteuern, „dessen Erfolgsaussichten praktisch nicht gesehen werden“. Die Steigerung begründete die Kreiskämmerei zum einen mit erhöhten Baukosten (unter anderem für Bodenaustausch und das Verlegen der Wasserleitung) und zum anderen, dass 41 000 Euro zu wenig in den Haushalt eingestellt worden seien. Das sei offensichtlich vergessen worden. jt

Auch interessant

Kommentare