Sachschäden und drei Verletzte

Schnee sorgt für Behinderungen und Unfälle 

  • schließen

Landkreis – Im Landkreis kam es wegen des Schnees zu  Verkehrsbehinderungen und Unfällen. Vor allem im Berufsverkehr.

 Im Landkreis kam es am Dienstag wegen des Schnees zu kleineren Verkehrsbehinderungen und Unfällen. Bäume und Äste ragten wegen der Schneelast in Fahrbahnen. Wegen Glätte gab es insbesondere während des Berufsverkehrs Unfälle.

Ein Schaden von 24 000 Euro entstand bei einem Unfall um 8.40 Uhr in Antdorf. Dazu kam es, als eine 41-Jährige aus Iffeldorf auf der Hauptstraße in Richtung Habach fuhr. Im Bereich der Linkskurve kam sie wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Straße ab. Dabei prallte ihr Auto auf den geparkten Wagen eines 47-jährigen Penzbergers. Dessen Fahrzeug wurde auf die Holztreppe eines Hauseingangs geschoben.

Ein 44-jähriger Weilheimer wollte gegen 6.15 Uhr auf der Straße Am Weidenbach in Weilheim in die Deutenhausener Straße abbiegen. Er bremste und rutschte aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse auf die Staatsstraße, wo er mit dem Auto eines 34-jährigen Weilheimers kollidierte. Der Schaden beträgt rund 4500 Euro.

Gegen 6 Uhr kam es am Ortseingang von Maxlried zu einem Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Peißenberger geriet ins Rutschen und prallte in eine Geschwindigkeitsmessanlage, die aus der Verankerung gerissen wurde. Der Schaden beläuft sich auf circa 1500 Euro.

Am Montag um 16 Uhr fuhr eine 25-jährige Frau aus Seehausen die Schützenstraße in Hohenpeißenberg bergab in Richtung Nordstraße. Auf schneeglatter Fahrbahn rutschte sie in die Nordstraße, wo sie gegen das Auto eines 56-jährigen Rottenbuchers prallte. Dessen Fahrzeug wurde daraufhin gegen das eines 39-Jährigen aus Unterthingau geschleudert. Alle drei Fahrer zogen sich leichte bis mittelschwere Verletzungen zu und wurden mit dem Rettungsdienst in die Krankenhäuser nach Schongau und Weilheim gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 50 000 Euro.

Auf der B 2 bei Huglfing übersah eine 18-jährige aus Bad Kohlgrub, dass der Verkehr vor still stand und fuhr auf den Wagen eines 43-jährigen Murnauers auf. Der Schaden beträgt circa 4500 Euro. Weiterhin kam es wegen Schneeglätte im Bereich Wessobrunn und am Hirschberg wegen liegengebliebener Lastwagen immer wieder zu kurzen Behinderungen. Auf der Bahnstrecke Penzberg-Tutzing waren zwei Bäume auf die Strecke gefallen, sie musste gesperrt werden.  

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe</center>

Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe

Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe

Meistgelesene Artikel

Winter hat Bahn- und Straßenverkehr fest im Griff
Landkreis – Inzwischen hat er sich eingerichtet, der Winter, der zum Jahresbeginn dann doch Einzug gehalten hat. Was Kinder und Freunden der kältesten Jahreszeit große …
Winter hat Bahn- und Straßenverkehr fest im Griff
Leberkasessen oder Schlittenfahren?
Landkreis –Viele Urlauber kommen besuchen im Sommer den Pfaffenwinkel, doch wie sieht es im Winter aus? Die Heimatzeitung hat nachgefragt.
Leberkasessen oder Schlittenfahren?
„Das wird nicht mehr lange gut gehen“
Oberhausen/Landkeis - Dr. Heiner Flassbeck äußerte bei einer Versammlung von BDM und AbLin Oberhausen Kritik am Wirtschaftssystem. 100 Besucher waren zur Versammlung …
„Das wird nicht mehr lange gut gehen“

Kommentare