+
Eine Großbaustelle befindet sich derzeit im Bereich der Magnetsrieder Senke.

Baustelle bei Magnetsried

Bergauf, bergab

Seeshaupt - Die rund 9000 Autofahrer, die im Schnitt täglich auf der Staatsstraße zwischen Weilheim und Seeshaupt unterwegs sind, erleben derzeit eine Berg- und Talfahrt, inklusive Kuppe.

Die Fahrt durch die Magnetsrieder Senke, die es ja schon immer in sich hat, erfährt durch die eigens gebaute Umleitungsstrecke eine neue Dimension. Sie ist mit den vorgeschriebenen Tempo von 30-Stundenkilometern inzwischen aber gut zu bewältigen, denn die Kuppe Richtung Weilheim wurde ein bisschen entschärft, so dass die Sicht auf den Gegenverkehr besser wurde. Grund für die Umleitung ist die Erneuerung einer Brücke über einen Wirtschaftsweg bei Jenhausen. Das rund 60 Jahre alte Betonbauwerk konnte aufgrund seiner Schäden nicht mehr saniert werden. Sie wird abgebrochen und durch ein größeres Stahlbetonbauwerk ersetzt. Die Arbeiten dauern noch bis September, die Kosten belaufen sich laut Staatlichem Bauamt auf rund 700.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare