Eine an Blauzungenkrankheit leidende Kuh. Ein vorbeudender Impfschutz erfolgt seit Jahresbeginn nur noch auf freiwilliger Basis. Foto: mzv-archiv

Blauzungenkrankheit: Bauern froh über Gerichtsurteil

Schongau - Die Impfgegner bei der Blauzungenkrankheit können aufatmen, auch gerichtlich haben sie nun nichts mehr zu befürchten. Doch dafür tun sich jetzt neue Probleme auf.

„Das war ein harter Kampf“, sagen Wolfram und Maria Lüdemann aus Wildsteig. Sie verweisen auf einen dicken Gerichtsordner, in dem alles genau festgehalten ist: ihre Einsprüche gegen den Bußgeldbescheid, gegen den Zwangsgeldbescheid, zwei Einsprüche gegen Allgemeinverfügungen und einmal der gerichtliche Antrag auf aufschiebende Wirkung. „Das hat viel Zeit und auch Geld gekostet“, so Maria Lüdemann.

Mit großer Freude haben auch Martin und Monika Bleichner vom Schmauzenberg in Rottenbuch die Einstellung des Verfahrens zur Kenntnis genommen. Auch sie hatten sich gegen die Blauzungenimpfung gerichtlich gewehrt und viele Mühen in Kauf genommen. „Wir waren bei einem Prozess gegen einen Impfgegner in Ansbach dabei, dann bei einer Demo gegen die Beugehaft eines Impfverweigerers und auch in Berlin droben, als es um die Aufhebung der Zwangsimpfung gegen Blauzungenkrankheit ging“, verrieten die Bleichners.

Die Entscheidung des Verwaltungsgerichts München hat auch das Veterinäramt in Weilheim zur Kenntnis genommen. „Es ist zum 1. Januar 2010 eine Rechtsänderung eingetreten. Das müssen wir akzeptieren“, sagt der Weilheimer Veterinäramtsleiter Dr. Konrad Renner. Er persönlich ist nach wie vor der Meinung, dass es wichtig ist, gegen die Blauzungenkrankheit zu impfen. Das kann auch Hippolyt Fischer, Verbandsverwalter bei den Weilheimer Zuchtverbänden, bestätigen. So hätte zuletzt ein Drittel der Jungkühe nicht nach Italien verkauft werden können, weil bei diesen Tieren keine Blauzungenimpfung vorlag. Auch bei Exporten in Drittländer (Algerien, Marrokko usw.) sei die Impfung eine Voraussetzung. mg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Wo und an welchen Terminen haben die Weihnachtsmärkte in Weilheim und Umgebung geöffnet? Ein Überblick über die schönsten Märkte in der Region. 
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Immobilienpreise steigen: Einfamilienhäuser binnen eines Jahres um 25 Prozent teurer
Viele haben es geahnt. Nun legen es Experten schwarz auf weiß vor: Die Immobilienpreise im Landkreis Weilheim-Schongau explodieren. Und das ist noch nicht alles.
Immobilienpreise steigen: Einfamilienhäuser binnen eines Jahres um 25 Prozent teurer
Hand in Haustür eingeklemmt: Mann rastet aus und misshandelt Ex-Freundin - Kinder sehen alles
Ein 35-jähriger Mann aus dem Kreis Weilheim-Schongau rastete in der Wohnung seiner Ex-Freundin aus. Vor den Augen der beiden gemeinsamen Kindern schlug er sie.
Hand in Haustür eingeklemmt: Mann rastet aus und misshandelt Ex-Freundin - Kinder sehen alles

Kommentare