Brummton hat sich verstärkt

Wessobrunn - Seit 2004 nimmt Werner Hansen aus Haid einen Brummton wahr. Nach langem Suchen glaubt er, die Ursache gefunden zu haben: den Mobilfunksender auf dem benachbarten Klostergut.

Als Hansen vor drei Jahren aus dem Urlaub zurückkam, hörte er den tiefen Ton zu ersten Mal. Er vermutete die Ursache zuerst in einem langsam laufenden Motor, wie er zum Beispiel in Blockheizkraftwerken eingesetzt wird, in einem Transformator oder in einer Windkraftanlage. Er fuhr durch den Landkreis, wurde bei seiner Suche aber nicht fündig. Nachdem das Geräusch seit einem Jahr stärker hört, hält er es für möglich, dass es von einem Mobilfunksender stammt. Diese Sender wurden in letzter Zeit auf die neue UMTS-Technik umgestellt. Dies würde laut Hansen auch erklären, warum der Ton nicht mit Mikrofonen aufgezeichnet werden kann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rettungsaktion für verirrten Biber
Ein Biber hielt die rauschenden Fischbecken von Peter Kunath in Paterzell wohl für einen Bach. Der Nager fiel in eines der Betonbecken und kam nicht mehr heraus. Die …
Rettungsaktion für verirrten Biber
Müll kostet die Kommunen im Landkreis viel Geld: Produzenten von Einweg- und Wegwerfartikeln sollen mitzahlen 
Stadtreinigung ist eine teure Sache. Die Politik will Kommunen nun entlasten: Hersteller von Einweg- und Wegwerfartikeln sollen sich an den Kosten der Räumdienste …
Müll kostet die Kommunen im Landkreis viel Geld: Produzenten von Einweg- und Wegwerfartikeln sollen mitzahlen 

Kommentare