Renate Dodell gibt ihre Ämter im Kreis ab

Dodell (MdL) legt CSU-Kreisvorsitz nieder

Weilheim - Nebem dem Kreisvorsitz, den Renate Dodell seit 15 Jahren inne hat, will sie auch ihr Kreistagsmandat abgeben.

Als Gründe für ihre Entscheidung, bei der Wahl Ende April nicht mehr zu kandidieren führt Dodell zunehmende Belastung in Zusammenhang mit ihrem Landtagsmandat an. . Dodell ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CSU und gehört der Arbeitsgruppe "Aufbruch" an. Zudem ist sie in der Landesstiftung tätig. Dodell trug sich schon seit längerem mit dem Rücktritt, erstmals zog sie ihn nach der Kommunalwahl 2008 ins Kalkül, bei der die CSU den Landratsposten sowie die Mehrheit im Kreistag verlor. Darüber hinaus werden alle fünf großen Kommunen im Landkreis von SPD-Bürgermeistern (4) oder Mitgliedern freier Wählervereinigungen (1) regiert. Ende April soll ein neuer Kreisvorsitzender gewählt werden. Aus der CSU gibt es Stimmen, die den Bundestagsabgeordneten Alexander Dobrindt gern in diesem Amt sehen würden.

Auch interessant

Kommentare