1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Region Weilheim

"Elektrosmog ist Elektrostress" - Infotage in Penzberg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Informierte sich über gesundheitliche Gefahren bei Handys: Monika Bauer aus Penzberg.  foto: Singer
Informierte sich über gesundheitliche Gefahren bei Handys: Monika Bauer aus Penzberg. foto: Singer

Penzberg - "Die meisten Wohnungen sind heute vollkommen verfunkt", sagte Dr. Konrad Kürzinger, Sprecher von Aktion Antenne Penzberg (AAP). Welche Gefahren gehen von Elektrosmog aus?

Im Rahmen einer zweitägigen Infoveranstaltung gaben AAP und Stadt Bürgern in der Rathauspassage Tipps, wie sie sich vor gepulster, elektrischer Strahlung schützen können.

Kein gutes Zeugnis stellte die AAP den Handys aus. Viele würden die Folgen übermäßigen Konsums unterschätzen: Kopfschmerzen, Augenreizungen, Schlafstörungen, Lernprobleme und sogar Hirnschäden seien nicht auszuschließen, hieß es in einem der ausgelegten Prospekte.

Nicht minder gesundheitsgefährdend seien WLAN-Verbindungen sowie ältere, schnurlose, so genannte "DECT"-Telefone, hieß es.

Auch interessant

Kommentare