Endlich Infos für die Fastgäste

Bernried - Die Gemeinde Bernried wird einen Telefonanschluss für Durchsagen einrichten. Wenn es zu Verspätungen kommt, wird der Fahrdienstleiter im Nachbarbahnhof Seeshaupt in Bernried anrufen und die wartenden Fahrgäste informieren.

Bisher haben die Bahnreisenden am Bernrieder Bahnhof ein Problem, wenn es zu Störungen im Zugverkehr kommt. Sie stehen am Bahnsteig und wissen nicht, ob sie warten oder sich eine andere Fahrgelegenheit suchen sollen. Das soll sich jetzt ändern. Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung am Mittwoch auf Antrag des CSU-Ortsverbands einstimmig beschlossen, die technischen Voraussetzungen für Durchsagen zu schaffen. Die Kosten für die Gemeinde halten sich laut Robert Schiebel, dem Vorsitzenden des CSU-Ortsverbands, in Grenzen. Einmalig fallen für die Telekommunikations-Technik rund 300 Euro an, danach laufende Kosten von rund 17 Euro für den Telefonanschluss. Die Installationskosten und den Kauf des Lautsprechers wird laut Schiebel der CSU-Ortsverband übernehmen. Er will damit einen Beitrag zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs leisten. In „ein bis zwei Monaten“ kann laut Schiebel der Betrieb aufgenommen werden.

Auch interessant

Kommentare