Nachbarschaftshilfe leisteten die Weilheimer mit ihrer neuen Drehleiter in Oderding. FFW

Erster Einsatz gleich nach Lieferung

Weilheim - Kurz nachdem die Weilheimer Feuerwehr ihre neue 770000 Euro teure Drehleiter im Werk abgeholt hatte, galt es schon, einen Patienten aus seiner Wohnung zu bergen

Dieser hatte dort einen Unfall erlitten. Ein Transport des Verletzten durch das enge Treppenhaus war laut Feuerwehrkommandant Konrad Bischel nicht möglich. Laut Bischel bewährte sich die Leiter bestens, da es bei ihr möglich ist, die Krankentragen des Rettungsdienstes direkt am Korb zu montieren. Somit entfällt ein Umbetten des Patienten. „Mit der alten Drehleiter hätte der Patient mit einer Rettungswanne abgeseilt und dann auf die Krankentrage des Rettungsdienstes umgebettet werden müssen“, beschreibt der Kommandant das bisherige Vorgehen in solchen Fällen.

Auch interessant

Kommentare