Ein Feuer dem König zur Ehr'

Böbing - Weithin zu sehen war das Feuer der Böbinger Königstreuen.

Das Feuer zu Ehren des 166. Geburtstags von König Ludwig II. am Mittwochabend auf der Schnalz bei Böbing war ein „voller Erfolg“, so Franz Hückl, Vorsitzender der Königstreuen - zumindest bis um 22.30 Uhr, als ein Hagelschauer den Flammen ein Ende setzte.

Schon zuvor hatte ein Autofahrer aus Hohenpeißenberg für Aufregung gesorgt, als er das Ehrenfeuer für einen Waldbrand hielt und die Feuerwehr Böbing alarmierte. „Die Feuerwehr ist dann nur mit einem kleinen Auto zu uns gekommen, die haben ja gewusst, dass es nicht wirklich brennt“, so Hückl . Im Licht des Feuers, von dem aus auch die im Oberammergauer Raum zu sehen waren, feierten rund 40 Königstreue, die sich trotz Blitz und Donner aus allen Himmelsrichtungen auf den Berg gewagt hatten.

Auch interessant

Kommentare