Fliegerbombe in Erding gefunden: Biergarten geräumt - Einsatzkräfte sind vor Ort

Fliegerbombe in Erding gefunden: Biergarten geräumt - Einsatzkräfte sind vor Ort
Klage abgewiesen: die beiden Berufsfischer Johann Bäck (links) und Lorzenz Lidl sid enttäuscht. foto: jaksch

Fischer-Klage abgewiesen

Bernried - Das Verwaltungsgericht München hat die Klage zweier Starnberger-See-Fischer gegen die Einleitung von Niederschlagswasser der Geothermie-Kraftwerksbetreiber in den Rötlbach abgewiesen.

Johann Bäck und Lorenz Lidl (Unterzeismering) haben Angst um den Fischbestand im so genannten Karpfenwinkel, sollte der Rötlbach während der Bauphase für das Kraftwerk dahingehend genutzt werden. Der zuständige Richter hatte bereits bei der Verhandlung am Dienstag den Berufsfischern wenig Aussicht auf Erfolg eingeräumt (wir berichteten). Er äußerte Zweifel an der Klagebefugnis der beiden.

Die Behörden hatten ebenfalls keine Bedenken, sollte das Niederschlagswasser, das sich auf einem Parkplatz ansammelt, über ein Becken in den Bach geleitet werden.

In einer ersten Stellungnahme reagierte der Betreiber des Kraftwerks, die „BE Geothermal GmbH“, mit Erleichterung. Bedeute diese Entscheidung doch „einen weiteren Schritt in Richtung Baubeginn“. jt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

See als “Lebenselixier der Weilheimer“ - Die Reaktionen unserer Leser zu den Steg-Sperrungen
Gesperrte Stege und Badeinseln, die nicht mehr benutzt werden dürfen: In Weilheim und Penzberg ist das Badevergnügen getrübt. Zahlreiche Leser ließen uns zu diesem Thema …
See als “Lebenselixier der Weilheimer“ - Die Reaktionen unserer Leser zu den Steg-Sperrungen
IT-Konzept für Schulen auf der Zielgeraden: Landkreis hat Vorbildrolle
Seit Monaten beschäftigen sich Kreis- und Schulausschuss sowie eine  Arbeitsgruppe mit der Erstellung eines IT-Konzepts. Nun biegt das Projekt auf die Zielgerade ein.
IT-Konzept für Schulen auf der Zielgeraden: Landkreis hat Vorbildrolle

Kommentare