Mit großem Interesse verfolgten die Landwirte bei der BDM-Kreisversammlung den Vortrag von Stefan Mann, Mitglied des Bundesvorstandes aus Hessen. Er erklärte die Gründe für die Forderung nach 50 Cent pro Liter Milch. foto: peter preller

Milchbauern sollen das Zünglein an der Waage sein

Peißenberg - Mit ihrer Stimme sollen die Bauern bei den Wahlen ein Zeichen setzen. Und sie sollen weiter für 50 Cent pro Liter Milch kämpfen. Das forderte ein BDM-Vorstand bei der Kreisversammlung in Peißenberg.

„Das ist mehr als schwach.“ Mit diesen Worten kommentierte der Kreisvorsitzende des „Bund Deutscher Milchviehhalter“ (BDM) Bernhard Heger (Peißenberg) das Verhalten der Kreisorganisationen von CSU, FDP und Grünen. Sie hätten nicht nur keinen Vertreter zur Kreisversammlung des BDM geschickt, sondern gar nicht auf die Einladung reagiert. Anders als SPD, Freie Wähler und ÖDP: Sie waren durch sechs Spitzenpolitiker aus der Region vertreten.

Hauptthema der Versammlung war der Milchpreis. Rund 200 Besucher, unter ihnen die Vertreter von 118 Milchviehbetrieben, waren dazu am Dienstag in den Gasthof „Zur Post“ in Peißenberg gekommen. Der BDMforderte: 50 Cent pro Liter Milch müssten es sein.

Die neue Preisforderung begründete Stefan Mann, Mitglied des Bundesvorstandes aus Hessen: Die Erzeugungskosten seien gestiegen, also müsse auch der Preis für das Produkt angepasst werden.

Der BDM-Landesdelegierte Josef Taffertshofer (Wildsteig) rief die Bauern auf, nicht gegeneinander zu arbeiten. Dies schade allen.

Die schlechte Bezahlung der Milch ist laut Heger der Hauptgrund zur Aufgabe von Höfen. Als der BDM gegründet wurde, habe es im Landkreis Weilheim-Schongau 1260 Milchviehbetriebe gegeben, derzeit seien es 1002.

Um das wirtschaftliche Überleben der Bauern zu sichern, sei deren politisches Engagement wichtig. Die Bauern stellten zwar nicht die Mehrheit, sie könnten bei Wahlen aber „das Zünglein an der Waage“ sein. „Das größte Projekt sind die Wahlen“, so Heger in seiner Jahresvorschau.

von Alfred Schubert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Polizei hat viel zu vermelden: Schwerer Unfall auf der B 2, Auto landet im Garten, Obdachloser zündet Haus an
Viel zu tun gab es heute für die Weilheimer Polizei: Sie wurden von einem Einsatz zum nächsten gerufen. Hier die Meldungen im Überblick. 
Die Polizei hat viel zu vermelden: Schwerer Unfall auf der B 2, Auto landet im Garten, Obdachloser zündet Haus an
Autohäuser finden SUV-Debatte „maßlos übertrieben“
Wegen ihrer Größe und ihres höheren Verbrauchs stehen SUVs in der Kritik. Ausgelöst wurde die SUV-Debatte durch einen Unfall in Berlin, bei dem vier Menschen ums Leben …
Autohäuser finden SUV-Debatte „maßlos übertrieben“

Kommentare