Frau (72) fällt aus dem Bett - AOK klagt

Schongau/Weilheim - Die AOK hat das Heiliggeist-Spital in Schongau verklagt, weil eine Frau (72) aus dem Bett gefallen ist und sich einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen hat.

Am Morgen des 19. August 2009 fiel eine pflegebedürftige, bettlägrige Bewohnerin, damals 72 Jahre alt, aus dem Bett und brach sich den Oberschenkelhals. Nun fordert die Krankenkasse AOK vom Pflegeheim rund 11 500 Euro für die Behandlungskosten. Sie geht davon aus, dass das Bettgitter, das das Amtsgericht Weilheim angeordnet hatte, nicht hochgezogen war. Das Heim bestreitet dies. Gestern war Auftakt des Prozesses vor dem Landgericht München II. (Mehr in der Printausgabe). gut

Auch interessant

Kommentare