+
Die Wiese in Garmisch-Partenkirchen, auf der das Protestcamp der G7-Gipfel-Gegner aufgebaut werden soll.

Für Helmut Stork

Affäre um G 7-Gipfel: Nicht alle unterschrieben Ehrenerklärung

Weilheim – 24 von 29 Bürgermeistern haben in der Affäre um den G7-Gipfel eine Ehrenerklärung für Helmut Stork vom Landratsamt unterschrieben. Es ging um etwaige Äußerungen über Demonstranten.

Landrätin Andrea Jochner-Weiß zeigte sich „zufrieden mit dem absolut mehrheitlichen Votum“ – doch die Angelegenheit wird sich wohl nicht mehr endgültig klären lassen. 24 der 29 angeschriebenen Bürgermeister haben eine Ehrenerklärung für Helmut Stork vom Landratsamt unterschrieben und somit die Sichtweise der Landrätin bestätigt, wonach bei einer Bürgermeisterdienstbesprechung zum G 7-Gipfel in Elmau weder der Begriff „Ächten“ gefallen sei, noch Stork, der Leiter des Ordnungsamtes ist, Landwirten empfohlen habe, Gülle aufzubringen, wenn Demonstranten auf den Wiesen campen wollen. Zudem habe er auch nicht angeregt, Bürgermeister sollten Landwirten, die ihre Wiesen an Gipfelgegner verpachten wollen, quasi unerfüllbare Auflagen machen.

Wie die Landrätin bei der Sitzung des Kreistages in Weilheim sagte, habe man sich im Hause lange überlegt, gerichtlich gegen die Aussagen des Wessobrunner Bürgermeisters Helmut Dinter vorzugehen, der hatte genaudies behauptet. Und Dinter bleibt bei seiner Darstellung – vermutlich so wie die fünf Bürgermeister, die die Ehrenerklärung nicht unterschrieben haben. Insgesamt 34 Bürgermeister gibt es im Landkreis, vier waren nicht bei der Sitzung und wurden auch nicht angeschrieben. Bei Dinter verzichtete die Landrätin auf einen Brief.

G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau: Themeinseite, News-Blog und die wichtigsten Infos

Alle Infos zum G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau finden Sie auf unserer G7 Themenseite. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir bereits zusammengefasst. In unserem News-Blog zum G7-Gipfel erfahren Sie die aktuellsten Nachrichten rund um das Großereignis auf Schloss Elmau.

jt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

See als “Lebenselixier der Weilheimer“ - Die Reaktionen unserer Leser zu den Steg-Sperrungen
Gesperrte Stege und Badeinseln, die nicht mehr benutzt werden dürfen: In Weilheim und Penzberg ist das Badevergnügen getrübt. Zahlreiche Leser ließen uns zu diesem Thema …
See als “Lebenselixier der Weilheimer“ - Die Reaktionen unserer Leser zu den Steg-Sperrungen
IT-Konzept für Schulen auf der Zielgeraden: Landkreis hat Vorbildrolle
Seit Monaten beschäftigen sich Kreis- und Schulausschuss sowie eine  Arbeitsgruppe mit der Erstellung eines IT-Konzepts. Nun biegt das Projekt auf die Zielgerade ein.
IT-Konzept für Schulen auf der Zielgeraden: Landkreis hat Vorbildrolle
Bademeister sind Mangelware - auch im Landkreis 
Ohne Bademeister wäre der Betrieb in den Freibädern nicht möglich. Den Bad-Betreibern fällt es jedoch immer schwerer, Personal zu finden – und schuld ist nicht nur die …
Bademeister sind Mangelware - auch im Landkreis 

Kommentare