Gymnasium für Peißenberg bleibt ein Luftschloss

Weilheim/Peißenberg - Eine Gymnasium in Peißenberg würde das Weilheimer entlasten. Doch für die Idee ist kein Geld da.

Die Schülerzahlen im Landkreis werden bis 2022 kräftig an allen Schulen im Landkreis sinken, doch wird es auch immer mehr Übertritte ans Gymnasium geben, wie beim Schulgipfel für den Raum Weilheim/Peißenberg am Mittwochnachmittag bekannt wurde. Das Weilheimer Gymnasium ist ist aber jetzt schon „an der Grenze des Machbaren angekommen, vom Pädagogischen und den Räumlichkeiten her“, klagte dessen Leiter Hermann Summer. Er hatte die Lösung für das Platzproblem parat: ein Gymnasium in Peißenberg.

Summer, der mit über 1700 Schüler das größte Gymnasium Oberbayerns führt, sieht im Standort Peißenberg eine Entlastung. Derzeit werden bei ihm 350 Schüler aus der Marktgemeinde unterrichtet. „Ich denke, dass die Schule auch dort in einer brauchbaren Größe laufen wird“, sagte Summer. Doch Landrat Dr. Friedrich Zeller machte klar: Es ist kein Geld da.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Wo und an welchen Terminen haben die Weihnachtsmärkte in Weilheim und Umgebung geöffnet? Ein Überblick über die schönsten Märkte in der Region. 
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Immobilienpreise steigen: Einfamilienhäuser binnen eines Jahres um 25 Prozent teurer
Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte beim Landratsamt Weilheim-Schongau legte jetzt seinen Grundstücksmarktbericht 2019 vor.
Immobilienpreise steigen: Einfamilienhäuser binnen eines Jahres um 25 Prozent teurer
Hand in Haustür eingeklemmt: Mann rastet aus und misshandelt Ex-Freundin - Kinder sehen alles
Ein 35-jähriger Mann aus dem Kreis Weilheim-Schongau rastete in der Wohnung seiner Ex-Freundin aus. Vor den Augen der beiden gemeinsamen Kindern schlug er sie.
Hand in Haustür eingeklemmt: Mann rastet aus und misshandelt Ex-Freundin - Kinder sehen alles
Zug-Chaos bei Werdenfelsbahn: Pendler müssen enorme Verspätungen in Kauf nehmen
In den letzten Wochen kam die Werdenfelsbahn fast täglich mit rund 15 Minuten Verspätung in Weilheim an. Auch bei Pasing kommt es meistens noch zu zehn Minuten …
Zug-Chaos bei Werdenfelsbahn: Pendler müssen enorme Verspätungen in Kauf nehmen

Kommentare