Ausgelassene Stimmung herrschte gegen Ende der „1. Peißenberger Ehrenamtsbörse“, als Anja Kolumbus die Gewinner der drei Karten bekannt gab, die der Kulturverein unter den Besuchern verlost hat. Foto: Schubert

Helfer suchen Helfer bei der Ehrenamtsbörse

Peißenberg - Im Peißenberger Altenheim hat die erste Ehrenamtsbörse stattgefunden. Ziel war es, über Angebote zu informieren und neue Mitglieder und Mitarbeiter zu gewinnen.

Ein Dutzend soziale Einrichtungen aus dem Landkreis Weilheim-Schongau nutzten die Möglichkeit, sich bei der "1. Peißenberger Ehrenamtsbörse" im Altenheim zu präsentieren. Und einige Teilnehmer verzeichneten Erfolge, so zum Beispiel der Peißenberger Kulturverein, bei dem sich dort zwei Besucher meldeten, die beim Auf- und Abbau von Veranstaltungen helfen wollen und zwei weitere Besucher, die Flugblätter verteilen und die Homepage aktualisieren wollen.

Insgesamt kamen rund 50 Besucher zur Ehrenamtsbörse, die nun zu einer dauerhaften Einrichtung werden soll. Gedacht wird an einen jährlichen Rhythmus. Und Veranstaltungsort soll das Altenheim bleiben, denn es biete mit seiner zentralen Lage im Landkreis und seinen Räumlichkeiten den geeigneten Platz dafür, so die Veranstalter.

Auch interessant

Kommentare