Mit Hilfe aus Raisting zum Mond

Raisting - Das Raistinger Radom soll bei einer Weltraummission 2014 den Kontakt zu einem Satelliten halten.

Die Zeiten, in denen das Raistinger Radom unbenutzt sein Dasein fristet, könnten schon bald der Vergangenheit angehören. Derzeit arbeiten Studenten der TU München daran, die Antenne des Radoms wieder in Betrieb zu nehmen. Sie soll bei der Satellitenmission "ESMO" eingesetzt werden, die für das Jahr 2014 geplant ist. Dabei schicken Studenten einen Satelliten zum Mond.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess wegen Körperverletzung vertagt - aus kuriosem Grund
Fünf junge Männer saßen auf der Anklagebank des Weilheimer Amtsgerichts. Ihnen wurde Körperverletzung und gemeinschaftlicher Raub vorgeworfen. Die Verhandlung musste …
Prozess wegen Körperverletzung vertagt - aus kuriosem Grund
Wanderspaß mit  Schönheitsfehler
123 Kilometer Länge, fünf Etappen: Der König-Ludwig-Weg von Berg durch den Pfaffenwinkel bis Füssen ist eine der beliebtesten Wanderstrecken Deutschlands. Doch der …
Wanderspaß mit  Schönheitsfehler

Kommentare