Imam und Landesbischof für interreligiösen Rat in Bayern

Penzberg - Der evangelische Landesbischof Johannes Friedrich und der Imam der islamischen Gemeinde Penzberg, Benjamin Idriz, sprechen sich für einen „interreligiösen Rat" für Bayern aus.

Imam Idriz erklärte, eine Institutionalisierung des interreligiösen Dialogs könne religiösem Extremismus entgegenwirken. Wenn ein interreligiöser Rat in Bayern gegründet werde, müssten Repräsentanten aller Religionen daran teilnehmen. „Wir sind bereit, diesen Prozess zu unterstützen", sagte Idriz.

Als sehr gute Idee bezeichnete der bayerische Landesbischof Friedrich, der am Montag die Penzberger Moschee besuchte, einen interreligiösen Rat. „Wir brauchen einen vorurteilsfreien Kontakt und einen Austausch zwischen den Religionsgemeinschaften und Konfessionen“, sagte er.

Die islamische Gemeinde von Penzberg vermittle ein „höchst positives Bild eines gastfreundlichen, dialogischen und zugleich frommen Islams, der Menschenrechte bejaht“, so Friedrich. Ein Beispiel dafür sei die Zusammenarbeit mit christlichen Gemeinden der Nachbarschaft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musikschüler aus Weilheim-Schongau erfolgreich bei „Jugend musiziert“
Musikschüler aus Weilheim-Schongau räumten bei den Regionalwettbewerben von „Jugend musiziert“ in Landsberg und Grünwald kräftig ab. 17 von ihnen dürfen sich bald beim …
Musikschüler aus Weilheim-Schongau erfolgreich bei „Jugend musiziert“
Skistar Fritz Dopfer fährt eigenen Ansprüchen hinterher
Der Schongauer Fritz Dopfer gehört zu den erfolgreichsten deutschen Skifahrern der vergangenen Jahre. In dieser Saison bleibt er jedoch weit hinter den Erwartungen …
Skistar Fritz Dopfer fährt eigenen Ansprüchen hinterher
In 72 Stunden die Welt verbessern
Drei Tage lang Gutes tun, Projekte bewältigen, die Welt ein Stück besser machen: Bei der 72-Stunden-Aktion, organisiert vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend, …
In 72 Stunden die Welt verbessern
Volksbegehren: Freudentränen bei der ÖDP in Weilheim-Schongau
Das von der ÖDP initiierte Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen!“ hat auch im Landkreis Weilheim-Schongau ein überwältigendes Ergebnis eingefahren. Die Freude …
Volksbegehren: Freudentränen bei der ÖDP in Weilheim-Schongau

Kommentare