+
Das Jahrbuch „Lech-Isar-Land“, präsentiert von Bernhard Wöll (vo.,3.v.l.), Vorsitzender des „Heimatverbandes Lech-Isar-Land“, seinem Vize Klaus Gast (vo.,4.v.l.) und Beteiligten. 

Jahrbuch 2017 erschienen

Geschichten aus dem „Lech-Isar-Land“

Landkreis – Das Jahrbuch „Lech-Isar-Land“ 2017 ist erschienen. Auch heuer bietet es eine Palette von Aufsätzen aus Kunst, Geschichte, Technik und Musik.

Unter der Schriftleitung von Kreisheimatpfleger Klaus Gast verfassten Autoren auf 326 Seiten Beiträge aus der Region zwischen Lech und Isar. So ist zum Beispiel Iffeldorf und der Osterseenlandschaft ein umfangreicher Beitrag gewidmet. Auch das Jubiläum zu Dominikus Zimmermanns 250. Todesjahr findet sich wieder im Aufsatz über den Zimmermann-Altar in Birkland bei Peiting. Weitere Beiträge beschäftigen sich unter anderem mit dem Tutzinger Kustermann-Park, der Isar-Flößerei als Kulturerbe, der uralten Wallfahrt von Dießen nach Andechs, den amischen Menoniten, die nach der Säkularisation von 1803 im Pfaffenwinkel ein halbes Jahrhundert die Geschicke mancher ehemaligen Klosteranlage bestimmten. Das 150-jährige Bestehen des Soiernhauses im Karwendel war Anlass, sich in einem Beitrag mit den Berghäusern von König Ludwig II. auf dem Herzogstand, der Soierngruppe und dem Schachen zu befassen.

Moderne Vorstellungen bewies ein Buch von 1908 über gesundheitliches Bauen und Wohnen, das der Unterhausener Pfarrherr Martin Raith seinerzeit publizierte. Auch darüber wird im aktuellen Jahrbuch berichtet. Über Frauenfreundlichkeit im Hochmittelalter und den Planungen zu einem großen „Admiral-Hipper-Denkmal“ im Weilheim der NS-Zeit informieren weitere Aufsätze. Die letzten 40 Seiten füllt der erste Teil der Planung und des Baus des Walchenseekraftwerkes, einer technischen Meisterleistung vor rund 100 Jahren. 

Info

Das Jahrbuch ist im Buchhandel für 15 Euro erhältlich. Es wurde auf rein ehrenamtlicher Basis erstellt. Herausgeber ist der 1924 gegründete gemeinnützige Heimatverband LIL. Weitere Infos im Internet: www.heimatverband-lech-isar-land.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verkehrs-Kontrolleure treiben jetzt auch Schulden ein
Der in Bad Tölz sitzende Zweckverband für Verkehrskontrollen hat eine zusätzliche Aufgabe übernommen: Er treibt für Kommunen ausstehende Schulden ein. Start ist im …
Verkehrs-Kontrolleure treiben jetzt auch Schulden ein

Kommentare