Auf ungewohntem Terrain verbrachte Niko Endres die Feiertage: in Neuseeland. foto: fkn

Zur Jahreswende in Neuseeland: "Heimweh hab' ich keins"

Polling - Niko Endres aus Polling ist 19 Jahre alt und erlebte die Feiertage mal ganz anders: in Neuseeland. Per e-Mail beantwortete er Fragen.

Wo und wie wohnen Sie in Neuseeland?: "Ich reise die ganze Zeit umher. Meine Wohnungen sind die Couchs von ,couchsurfern' (ein spezielles Gastfreundschaftsnetzwerk, Anm. d. Red.), eine Berghütte, Hotelzimmer oder mein Zelt - je nachdem, wo ich gerade bin und was ich mache."

Wie sieht es in Neuseeland mit Silvester und Neujahr aus? Gibt es auch ein großes Feuerwerk?: "Silvester und Neujahr sind vom Partygehalt wie in Deutschland. Feuerwerk und Feierei, aber 2012 kommt für mich zwölf Stunden früher als in Polling."

Wie fühlt es sich an, ohne Freunde und Familie diese wichtigen Tage zu erleben?: "Ich habe es mir ja so ausgesucht dieses Jahr. Und es ist eine gute Erfahrung, mal dieses Tage etwas anderes zu erleben. Heimweh hab’ ich keins, man erlebt einfach zu viel hier. Es fühlt sich also sehr gut an so. Man denkt natürlich an Familie und Freunde und meldet sich auch. Doch die Erfahrung hier will ich auf keinen Fall missen."

Das komplette Interview lesen Sie in der aktuellen Printausgabe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

72-Stunden-Aktion: Jugendliche packen an, wo Hilfe gebraucht wird
„Deutschlands größter Sozialaktion“ findet von Donnerstag bis Sonntag auch im Landkreis statt: Über 350 Aktive der katholischen Jugend helfen in Kindergärten, …
72-Stunden-Aktion: Jugendliche packen an, wo Hilfe gebraucht wird
Aktionsgruppe gegründet: Bürger machen gegen 5G-Netz mobil
Im Landkreis machen Bürger Front gegen die neue Mobilfunk-Technologie 5G. Sie haben eine Aktionsgruppe gegründet. Die Initiative geht jetzt an die Öffentlichkeit.
Aktionsgruppe gegründet: Bürger machen gegen 5G-Netz mobil
Vier Aktionstage rund ums Thema „Garten“
21 Gärten gehören zum Netzwerk „Gartenwinkel-Pfaffenwinkel“, sowohl private als auch Lehrgärten, Parkanlagen und Gärtnereien. Ihr Ziel: Gartenkultur erlebbar machen. 
Vier Aktionstage rund ums Thema „Garten“

Kommentare