Kleiner Schaden, große Wirkung

Weilheim - Im Rahmen einer Fahndung stellte die Polizei einen Unfallflüchtigen.

Er fuhr in Weilheim ein Auto an und kümmerte sich nicht t um den Schaden. Das kommt einem 36-jährigen Mann aus Mittenwald jetzt teuer zu stehen: Denn der Unfall wurde von einem Zeugen beobachtet, der den Autobesitzer alarmierte und der wiederum die Polizei.

Im Rahmen einer Fahndung konnte der 36-Jährige dann kurz später in Garmisch Partenkirchen angehalten werden. Entsprechende Unfallspuren konnten seinem Fahrzeug festgestellt werden.

Der 36-Jährige gab an, dass er an dem geparkten und von ihm angefahrenen Auto keinen Schaden bemerkt hätte und deswegen weitergefahren sei. Allerdings konnten bei der Unfallaufnahme sehr wohl Kratzer an dessen hinterem Stoßfänger festgestellt werden.

Insgesamt entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von 900 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - Infos und Termine im Überblick
Wo und an welchen Terminen haben die Weihnachtsmärkte in Weilheim und Umgebung geöffnet? Ein Überblick über die schönsten Märkte in der Region. 
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - Infos und Termine im Überblick
Wegen Nähe zu München: Preise für Einfamilienhäuser explodieren - Experten liefern den Beleg
Viele haben es geahnt. Nun legen es Experten schwarz auf weiß vor: Die Immobilienpreise im Landkreis Weilheim-Schongau explodieren. Und das ist noch nicht alles.
Wegen Nähe zu München: Preise für Einfamilienhäuser explodieren - Experten liefern den Beleg

Kommentare