Gruppenbild im Freien: Die Kreistagskandidaten der SPD (sofern sie bei der Versammlung waren). foto: gronau

SPD schickt Zeller ins Rennen

Hohenpeißenberg - Der erste Landrats-Kandidat im Landkreis steht fest: Am Samstagvormittag nominierten die Delegierten der SPD auf dem Hohen Peißenberg Amtsinhaber Dr. Friedrich Zeller. Der Schongauer, seit 2008 Landrat, erhielt 90 Prozent der 60 Stimmen .

Zellers Vorstellungsrede, eine Bilanz seiner sechsjährigen Arbeit und sein Ausblick, waren soeben beendet, Kreisvorsitzender Christian Lory hatte das Klima im Kreistag gelobt - „fairer, sachlicher, professioneller -, als der Weilheimer Michael Lorbacher die Harmonie mit seiner Frage nach dem Krankenhaus-Defizit und der drohenden drastischen Erhöhung der Kreisumlage trübte. Zeller, der das Thema „gern umschifft hätte“, räumte dann auch den „klaren Dissens“ zwischen ihm und der dreizehnköpfigen SPD-Fraktion im Kreistag ein. Sowohl beim Verkauf des Krankenhauses Penzberg, Zeller war für einen Verkauf an Garmisch, als auch beim Krankenhaus Peißenberg, Zeller war für eine kurzfristige Schließung, habe die Fraktion weitgehend gegen ihn gestimmt. Zeller, dessen Frau und seine drei Kinder der knapp vierstündigen Nominierungsversammlung im Gasthaus „Bayerischer Rigi“ beiwohnten, ließ auch durchblicken, dass er von dem neuerlichen Gutachten zur Krankenhaus-Situation nicht viel halte: „Da wird nichts Neues drinstehen.“ In seiner Vorstellungsrede hatte Zeller die wichtigsten Themen der nächsten Jahre vorgestellt: die Probleme durch den Geburtenrückgang, Überalterung, Breitband-Ausbau, Ausweisung von Trinkwasserschutzgebieten und Energiewende zählten dazu.

Überraschungen auf der Kreistagsliste

Zeller führt auch die Kreistagsliste der SPD an, die von den 60 Delegierten einstimmig beschlossen wurde. Auf dieser Liste gab es einige Überraschungen: So kandidiert Bernhard Kamhuber, aktuell Fraktionssprecher, nur auf Platz 31, er hatte zunächst vorgehabt, nicht mehr anzutreten. Der Huglfinger Bürgermeister ist ebenso „freiwillig“ auf diesem Platz wie der Kreisvorsitzende Christian Lory auf Rang 60, dem letzten Platz. Den Vorschlag, weiter vorn zu kandidieren, lehnte er ab. jt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - Infos und Termine im Überblick
Wo und an welchen Terminen haben die Weihnachtsmärkte in Weilheim und Umgebung geöffnet? Ein Überblick über die schönsten Märkte in der Region. 
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - Infos und Termine im Überblick
Wegen Nähe zu München: Preise für Einfamilienhäuser explodieren - Experten liefern den Beleg
Viele haben es geahnt. Nun legen es Experten schwarz auf weiß vor: Die Immobilienpreise im Landkreis Weilheim-Schongau explodieren. Und das ist noch nicht alles.
Wegen Nähe zu München: Preise für Einfamilienhäuser explodieren - Experten liefern den Beleg
Hand in Haustür eingeklemmt: Mann rastet aus und misshandelt Ex-Freundin - Kinder sehen alles
Ein 35-jähriger Mann aus dem Kreis Weilheim-Schongau rastete in der Wohnung seiner Ex-Freundin aus. Vor den Augen der beiden gemeinsamen Kindern schlug er sie.
Hand in Haustür eingeklemmt: Mann rastet aus und misshandelt Ex-Freundin - Kinder sehen alles

Kommentare