+
Lagebesprechung vor dem Überwachungsflug gestern Abend am Flugplatz Paterzell, v.l.: Franz Palmberger, Hermann Deutschenbaur und Martin Pape. 

Luftbeobachter auf der Suche nach Feuergefahren

„Das kann ganz schnell eskalieren“

  • schließen

Landkreis – Wenn die anderen in den Biergarten gehen oder noch eine Runde im See zum Abkühlen drehen, gehen sie in die Luft. Martin Pape und Hermann Deutschenbaur sind Luftbeobachter, die vom Flugzeug aus im Landkreis Feuer entdecken und verhindern. Denn es herrscht derzeit große Waldbrandgefahr. Doch nicht nur im Wald ist es gefährlich.

Die Hitze ist groß, Flüsse und Seen führen nur wenig Wasser. Und das ist das Problem. Dadurch sind die Uferbereiche sehr trocken, angeschwemmtes Holz und vor allem Schilf brennen wie Zunder, wie im vergangenen Jahr am Ammersee bei Aidenried deutlich wurde (wir berichteten). „Das kann ganz schnell eskalieren“, sagt Pape. Darum steigen er und Deutschenbaur im Wechsel täglich um 18 Uhr in Paterzell in ihre Maschine, um Lech, Loisach und Ammer abzufliegen. „Wir suchen nach Rauch oder Leuten, die grillen“, so Pape.

Würden sie etwas Brenzliges entdecken, alarmierten sie über Funk die Leitstelle, die wiederum die Feuerwehr informiert. Derweil kreist der Luftbeobachter über der Stelle und lotst die Helfer wenn nötig hin. Erst wenn von ihnen Entwarnung kommt, dreht der Flieger ab.

Bislang mussten die Piloten nicht alarmieren. „Die Leute wissen schon, wie man an die schönen Stellen hinkommt“, sagt Pape. Aber sie verhielten sich auch gesittet.

Pape und Deutschenbaur sind ehrenamtliche Luftbeobachter, die in Oberbayern zur Unterstützung von Katastrophenschutzbehörden, Polizei und Rettungsdiensten unterwegs sind. Für diese Aufgaben stellen sieben Luftsportvereine – darunter auch der LSV Weilheim-Peißenberg in Paterzell – ihre Infrastruktur zur Verfügung. Der LSV gehört zum Luftbeobachtungsstützpunkt Ohlstadt, der wiederum die Landkreise Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen betreut. In Oberbayern sind es insgesamt 43 Sportflugzeuge, zwei Motorsegler und zwei Kleinhubschrauber samt Flugzeugführern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreisbrandrat im Interview: „Brandschutz in Kirchen ist unterschiedlich“
Nach dem Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame erklärt Kreisbrandrat Rüdiger Sobotta, wie es um den Brandschutz in den Kirchen im Landkreis steht. 
Kreisbrandrat im Interview: „Brandschutz in Kirchen ist unterschiedlich“
Erster Austausch mit dem MVV - Planungen dürfen nicht an Landkreisgrenze enden
Im Gespräch mit dem MVV-Chef hat sich eine Abordnung aus dem Landkreis über einen möglichen MVV-Beitritt informiert. Anfang Mai soll ein Gespräch bei der Landesregierung …
Erster Austausch mit dem MVV - Planungen dürfen nicht an Landkreisgrenze enden

Kommentare