+
Viel Grün: Die Arbeitslosen, die zwischen 25 und 50 Jahre alt sind, stellen die größte Gruppe im Landkreis Weilheim-Schongau. Grapihk: 

arbeitsmarkt im Januar

Mehr Arbeitslose wegen des Winters

Landkreis - Im Jnauar nahm die Quote gegenüber Dezember zu. Im Vergleich zum Vorjahr waren aber weniger Menschen ohne Beschäftigung.

Im Januar ist die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Agenturbezirk um rund 400 auf über 12 000 gestiegen – die Quote ging um 0,5 auf 3,4 Prozent nach oben. Im Vergleich zum Vorjahr allerdings ging sie leicht zurück.

Die Steigerung hat laut Monika Lex, Geschäftsführerin „operativ“ bei der Agentur für Arbeit in Weilheim, ausschließlich saisonale Gründe. Ansonsten zeige sich der Arbeitsmarkt „sehr robust“, die Nachfrage nach Fachkräften sei groß. Gegenüber dem Vorjahr gebe es deutlich mehr offene Stellen.

Wie in den anderen vier Landkreisen im Agenturbezirk (Garmisch-Partenkirchen, Landsberg, Starnberg und Fürstenfeldbruck) ist die Lage auch in Weilheim-Schongau: mehr Arbeitslose als im Dezember 2015, weniger als im Januar 2015.

Interessant ist die Verteilung bei den Menschen ohne Beschäftigung: Wohl aufgrund der Zunahme der Arbeitslosen vorwiegend in den „Außenberufen“ ist im Agenturbezirk die Zahl der Männer ohne Beschäftigung im Januar deutlich – nämlich um rund 2150 – höher als die der Frauen.

Weiter weist die Agentur daraufhin, dass sich Schüler, die im Herbst eine Ausbildung beginnen möchten, aber noch keine Stelle gefunden haben, bei der Behörde melden sollen. Es seien bei ihr zahlreiche freie Ausbildungsstellen registriert. „Wir beraten und unterstützen die Jugendlichen gerne bei der Berufsorientierung und Berufswahl“, so Lex im Monatsbericht der Agentur. Es gehe ja um die „Fachkräfte von morgen“. Die bundesweite Servicenummer hierzu lautet 0800/455 5520.

Auch die Agentur selbst bietet Ausbildungsplätze sowie ein duales Studium an. Wer sich dafür interessiert, wendet sich an die Agentur unter 089/5154 4034 (Weber) oder 089/5154 3230 (Reich).

Johannes Thoma

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Museumstag geht‘s auf Zeitreise
In Penzberg können kleine Museumsbesucher auf eine Zeitreise gehen, in Peißenberg kann man sich eine Medaille selbst prägen: Am kommenden Sonntag, 21. Mai, ist …
Am Museumstag geht‘s auf Zeitreise

Kommentare