Milchquote: "Das Ende ist absehbar"

Forst - Beim politischen Frühschoppen in Forst wurde den gut 100 Bauern reiner Wein eingeschenkt. Die preisstabilisierende Milchquote steht vor dem Aus, meint Staatssekretär Dr. Gerd Müller.

Für die gut 100 Bauern, die in den Gasthof "Zum Bayerischen Hiasl" gekommen waren, hatte Müller auch eine gute Nachrichten. Die Lebensmittelproduktion im Land sei unverzichtbar, zudem böten höhrerwertige Milchprodukte, Export und Bevölkerungswachstum den Landwirten neue Chancen. Der vom Bund Deutscher Milchviehhalter erhobenen Forderung nach einem einheitlichen Milchpreis von über 40 Cent erteilte Müller eine Absage.

Auch interessant

Kommentare