Montessori-Schule im Gewerbegebiet: Stadt stimmt zu

Penzberg - Ein Gewergebegebiet als Schulstandort? Als nicht ideal sieht dies es der Penzberger Bauausschuss an. Dennoch erteilte er einer Nutzungsänderung sein Einvernehmen.

Die Penzberger Montessori-Schule sieht sich momentan nach größeren Räumen um. Interesse hat sie an einem Verwaltungsgebäude im Gewerbepark Bichler Straße. Deshalb stellte sie jetzt den Antrag auf Nutzungsänderung.

Begeistert war man darüber nicht im Bauausschuss. Dennoch gab es ein einstimmiges Ja. Laut Stadtbauamt werde eine Schulnutzung nicht ausdrücklich im Bebauungsplan ausgeschlossen. Es seien sogar Ausnahmen möglich, die man auf die Montessori-Schule beziehen könnte. Eine große Ausnahme gibt es in dem Gewerbegebiet bereits: das Islamische Forum. Ein anderer Punkt ist, dass die Montessori-Schule ihr aktuelles Domizil ebenfalls in einem Gewerbegebiet hat. Ob es tatsächlich zu einem Umzug kommt, ist allerdings noch offen, wie es seitens der Schule heißt. Man habe mit dem Antrag zunächst abklären wollen, ob dieser Standort überhaupt akzeptabel ist.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion