+
Das Auto des Unfallverursachers blieb im Straßengraben liegen. Das Motorrad des Gilchingers, der starb, liegt auf der anderen Straßenseite im Graben.

Ausflug endet tragisch

Motorradfahrer (72) stirbt bei Unfall

Fischen - Tragisches Ende eines Motorradausflugs: Ein 72-jähriger Gilchinger starb am Sonntag kurz vor Mittag bei einem Verkehrsunfall mit einem Auto.

Tragisches Ende eines Motorradausflugs: Ein 72-jähriger Gilchinger starb gestern kurz vor Mittag bei einem Verkehrsunfall mit einem Auto.

Ein 66-jähriger Autofahrer aus dem Bereich Weilheim fuhr gegen 11.20 Uhr von Eichhof in Fischen nach links auf die Weilheimer Straße in Richtung Pähl ein. Dabei übersah er den Motorradfahrer, der aus Richtung Fischen kam.

Der 72-Jährige prallte in die rechte Seite des Fahrzeugs, er verstarb noch am Unfallort.

Zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens blieb die Staatsstraße bis 14.30 Uhr gesperrt, die Feuerwehr Pähl unterstützte bei der Umleitung des Verkehrs.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Müll kostet die Kommunen im Landkreis viel Geld: Produzenten von Einweg- und Wegwerfartikeln sollen mitzahlen 
Stadtreinigung ist eine teure Sache. Die Politik will Kommunen nun entlasten: Hersteller von Einweg- und Wegwerfartikeln sollen sich an den Kosten der Räumdienste …
Müll kostet die Kommunen im Landkreis viel Geld: Produzenten von Einweg- und Wegwerfartikeln sollen mitzahlen 
Zur Zukunft Europas machten sich nun Schüler aus Penzberg und Peißenberg Gedanken
Schüler aus ganz Bayern, die am Wettbewerb „YOUrope – es geht um dich“ teilgenommen haben, mussten sich mit der Zukunft Europas auseinandersetzen. Dazu erstellten sie …
Zur Zukunft Europas machten sich nun Schüler aus Penzberg und Peißenberg Gedanken
Schwitzen im Landkreis - so extrem war die Hitze im Juli
Der Juli war vor allem eines: heiß. Auch auf dem Hohen Peißenberg gab es einen Hitzerekord. Wetterbeobachter Siegmar Lorenz vom meteorologischen Observatorium berichtet.
Schwitzen im Landkreis - so extrem war die Hitze im Juli

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion