Nach Raubüberfall: Täter noch nicht gefasst

Penzberg - Die Ermittlungen nach dem Raubüberfall am Donnerstagabend in einer Penzberger Bäckerei dauern an. Vom Täter fehlt noch jede Spur.

Anders als zunächst angenommen, ist noch unklar, ob der Mann wirklich eine Waffe bei sich hatte. „Wir können das weder ausschließen noch bestätigen“, so ein Polizeisprecher. Der Täter habe der Verkäuferin durch die Manteltasche eine Waffe angedeutet, sie aber nicht gezeigt. „Es wird in alle Richtungen ermittelt“, so Rath.

Die Filiale von „Müller Brot“ an der Bahnhofstraße wwar gegen 17.30 Uhr überfallen. Ein etwa 70 Jahre alter, 1,60 Meter großer Täter, mit oliv-beigen Anorak und grauer Strickmütze bekleidet, hatte dabei mehrere hundert Euro erbeutet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familie und Beruf bei der Arbeit vereinen
22 Unternehmen aus dem Landkreis Weilheim-Schongau haben sich bei der Initiative „Familienpakt Bayern“ neu registriert. Unter anderem ist Penzberg als erste Kommune dem …
Familie und Beruf bei der Arbeit vereinen
FDP geht mit 45 Kandidaten in die Kreistagswahl
Die FDP im Landkreis Weilheim-Schongau stellt zahlreiche Kandidaten für die Kreistagswahl auf. Mit der Entwicklung ist Kreisvorsitzender Klaus Breil sehr zufrieden.
FDP geht mit 45 Kandidaten in die Kreistagswahl
Autofahrer will sich Kontrolle entziehen - als Polizisten ihn stellen, folgt die Überraschung
Samstagnacht wollte eine Streife der Weilheimer Polizei einen Pkw in Unterhausen kontrollieren. Der Fahrer flüchtete zunächst, konnte aber von den Beamten gestoppt …
Autofahrer will sich Kontrolle entziehen - als Polizisten ihn stellen, folgt die Überraschung

Kommentare